Schlosslichtspiele Karlsruhe 2019
Die Schlosslichtspiele 2019 in Karlsruhe. | Foto: Uli Deck

Zum Auftakt ist „Hands on“

Schlosslichtspiele Karlsruhe starten mit Applaus

Anzeige

An diesem Donnerstag, 8. August, ist es soweit: Die Schlosslichtspiele gehen in die fünfte Runde. Bis 15. September verwandelt sich die Barockfassade wieder jeden Abend bei freiem Eintritt in eine XXL-Leinwand. Hier gibt es Antworten auf wichtige Fragen.

Wie verläuft der Auftakt?

Showstart ist um 21.30 Uhr. Los geht es mit Applaus: Bei „Hands on“ von Jonas Denzel können sich die Zuschauer, animiert von Händen auf der Fassade, warmklatschen. Um 21.45 Uhr folgt der Klassiker „300 Fragments“ von Maxin10sity. Der erste neue Beitrag ist ab 22.05 Uhr mit „Evolution of Life“ von Global Illumination zu sehen. Es folgen die Premieren von „Our only blue One“ von Maxin10sity (22.30 Uhr), „Walls of Perception“ von Xenorama (22.50 Uhr), „Evolution of Love“ von Antonin Krizanic und dem ZKM (23 Uhr) sowie „Woodstock Vision“ von Antonin Krizanic und Christina Zartmann (23.10 Uhr). Den Abschluss bildet „Defilee“ von DSG animation+vfx (23.20 Uhr).

Wie sieht das weitere Programm aus?

Die Shows variieren jeden Abend. Die neuen Beiträge sind fast durchgängig alle im Programm. Zudem gibt es ein Wiedersehen mit beliebten Werken der Vorjahre. Die Anfangszeiten verändern sich im Lauf der Schlosslichtspiele ebenfalls: Sobald es die Lichtverhältnisse zulassen, geht es früher los. Bis 17. August laufen die Shows von 21.30 bis 23 Uhr, freitags und samstags zudem bis 23.30 Uhr. Vom 18. bis 29. August ist 21 Uhr Start, vom 30. August bis 7. September beginnt das Programm um 20.30 Uhr. Zum Endspurt vom 8. bis 15. September geht es um 20 Uhr los.
Xenorama, Walls of perception.
Xenorama, Walls of perception. | Foto: Xenorama/ZKM

Was ist bei Regen?

Auch bei Regen werden die Shows gezeigt. Nur bei extremen Wetterlagen pausieren die Schlosslichtspiele.

Gibt es ein Begleitprogramm?

Ja. Ein Highlight steht dabei gleich am Sonntag an. Zwischen 9 und 11 Uhr rollen rund 400 Oldtimer am Schlossplatz vor. Dort startet um 11 Uhr dann offiziell die Veranstaltung Tribut an Carl Benz. Gegen 16.15 Uhr begeben sich die historischen Fahrzeuge auf einen Korso durch den Schlossgarten. Vom 6. bis 8. September ist zudem die Foodtruck Convention angekündigt. Am Schloss machen dann wieder zahlreiche rollende Imbisse Station. Im Begleitprogramm wird zudem das Jubiläum 50 Jahre Woodstock thematisiert, das auch bei den Schlosslichtspielen selbst eine Rolle spielt. Ergänzend dazu finden sich bereits jetzt in zahlreichen Schaufenstern in der Innenstadt – so auch bei den BNN in der Lammstraße – großformatige Aufnahmen aus Woodstock. Und am 16. und 17. August gibt es in der City unter anderem Sonnenblumen-Aktionen und Musik-Akts, die den Sommer der Liebe lebendig werden lassen sollen.
Die Fotos zeigen Ausschnitte aus dem Showprogramm der Schlosslichtspiele. Sie stehen unter dem Motto „Ein Sommer der Liebe und des Lebens“ und thematisieren die Entstehung der Welt und des Menschen. Natur und Wissenschaft werden dabei medienkünstlerisch gestaltet
Die Fotos zeigen Ausschnitte aus dem Showprogramm der Schlosslichtspiele. Sie stehen unter dem Motto „Ein Sommer der Liebe und des Lebens“ und thematisieren die Entstehung der Welt und des Menschen. Natur und Wissenschaft werden dabei medienkünstlerisch gestaltet. | Foto: Antonin Krizanic und Peter Weibel, The Evolution of Love, 2019

Welche Art der Anreise empfiehlt sich?

Die Veranstalter raten zur Anreise mit dem Rad oder dem ÖPNV. Auf dem Schlossareal werden eigens Radstellplätze installiert. Wer doch mit dem Auto kommt, kann seinen Wagen beispielsweise in der Tiefgarage am Schloss abstellen. Ab 18 Uhr gilt dort die Nachtpauschale von einem Euro.

Gibt es Essen und Trinken?

Ja, die Gastronomie öffnet jeden Abend um 19 Uhr. Neu ist, dass der Caterer am Karl-Friedrich-Denkmal Bänke aufstellen. Im roten Doppeldeckerbus im vorderen Bereich können Gruppen die obere Etage reservieren.

Wie kann man die Schlosslichtspiele unterstützen?

Zum Preis von fünf Euro gibt es wieder das „Wir-lassen-das-Schloss-leuchten“-Bändchen. Verkauft wird es am Info-Point bei der großen gelben Lampe sowie an den Getränkeständen.