Viele Besucher haben den Sprung ins Wasser bereits im Februar gewagt. | Foto: Tanja Mori Monteiro

Gute News für Schwimm-Fans

Sonnenbad-Eröffnung: „Man kennt sich, man freut sich“

Anzeige

Das Warten hat ein Ende: Das Karlsruher Sonnenbad hat ab heute wieder geöffnet. Die Schwimm-Fans können ab sofort wieder unter freiem Himmel und bei jedem Wetter ihre Bahnen ziehen. Ermöglicht wird diese außergewöhnliche Freibad-Öffnung durch die Wärme des benachbarten Kraftwerks.

Damit beginnt für Schwimmmeister Roland Hilner wieder der normale Badebetrieb. Hilner, der selbst direkt neben dem Sonnenbad wohnt und abends gerne seine Bahnen in dem 50-Meter-Becken zieht, war zwischen den Jahren mit Instandhaltungs- und Streicharbeiten beschäftigt.

Was ist neu?

Neu ist eine Plane für das Schwimmer-Becken, mit der das Becken nach Betriebsschluss abgedeckt werden kann. „So werden 40 Prozent an Energie eingespart“, sagt Hilner.

„Der kommunikative Aspekt hat gefehlt“

Hilner, der seit 1983 im Sonnenbad arbeitet, freut sich auf ein Wiedersehen mit den Badegästen. „Es ist eine lieb gewonnene Kundschaft“, sagt er. Während der Winterpause war außer dem Personal niemand da. Da habe ihm der kommunikative Aspekt gefehlt. „Viele der Besucher sind uns schon ans Herz gewachsen“, so der Schwimmmeister. „Man kennt sich und freut sich. Ich kenne sehr viele der Gäste, von den Dauer-Schwimmern kenne ich alle“, sagt Hilner, der mit seinem Team für Sauberkeit, Sicherheit und Ordnung zuständig ist.

27 Grad Wohlfühl-Temperatur

„Bei Minusgraden kann das Wasser auch einmal 28 Grad warm sein, ansonsten sind 27 Grad unsere normale Wassertemperatur“, erklärt der Schwimmmeister. Im Sommer hat das Wasser eine Temperatur von circa 26 Grad.

Schwimmmeister Roland Hilner freut sich auf die Badegäste, die ab heute wieder ins Sonnenbad kommen.
Schwimmmeister Roland Hilner freut sich auf die Badegäste, die ab heute wieder ins Sonnenbad kommen. | Foto: Tanja Mori Monteiro

Die Besucherzahlen sind immer stark abhängig vom Wetter. Laut dem Schwimmmeister gehen die Karlsruher oft erst ab 28 Grad ins Schwimmbad. Dann könne er mit 2.500 bis 3.000 Besuchern rechnen. „Die Karlsruher sind verwöhnt“, gibt er zu.

Öffnungszeiten

Geöffnet ist das Bad in der Vorsaison (17. Februar bis 5. Mai) montags, mittwochs und freitags von 10 Uhr bis 20 Uhr, dienstags und donnerstags von 10 Uhr bis 22 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 Uhr bis 17 Uhr. In der Hauptsaison (6. Mai bis 10. September) ist das Bad montags, mittwochs und freitags von 9 Uhr bis 20 Uhr, dienstags und donnerstags von 9 Uhr bis 22 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 9 Uhr bis 20 Uhr zugänglich. In der Nachsaison (11. September bis 3. Dezember) können Schwimmer montags, mittwochs und freitags von 10 Uhr bis 20 Uhr, dienstags und donnerstags von 10 Uhr bis 22 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 Uhr bis 17 Uhr ihre Bahnen ziehen.