Ein Besuchermagnet ist die Herbstmess’, die am 1. November auf dem Messplatz an der Durlacher Allee startet.
Ein Besuchermagnet ist die Herbstmess’, die am 1. November auf dem Messplatz an der Durlacher Allee startet. | Foto: jodo (Archiv)

Veranstaltungen

Stadtfest, Herbstmess‘, Christkindlesmarkt: In Karlsruhe wird 2019 noch viel gefeiert

Anzeige

Das vierte Quartal 2019 hat begonnen – und auch in den letzten drei Monaten des Jahres gibt es in Karlsruhe viele Feierlichkeiten und Veranstaltungen. Hier ein Überblick über die Termine, die man sich schon mal im Kalender vormerken sollte.

Oktoberfest

Stuttgart hat den Wasen und Karlsruhe ein Oktoberfest auf dem Messplatz: Am 2., 4. und 5. Oktober wird zünftig im Festzelt gefeiert. Achtung: Tickets müssen vorab erworben werden, es gibt keine Tages- beziehungsweise Abendkasse.

30 Jahre ZKM

1989 ins Leben gerufen, feiert das ZKM jetzt vom 4. bis 6. Oktober 30-jähriges Bestehen. Es gibt unter anderem Kurzführungen durch die Ausstellungen und hinter den Kulissen, Workshops, Vorträge und Talkrunden.

Seit über 30 Jahren befindet sich in der ehemaligen Munitionsfabrik das Zentrum für Medien.
Das ZKM feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. | Foto: Hora

Street Food

Rollende Imbisse machen am 5. und 6. Oktober auf dem Festplatz Station. Das Street Food Festival ist am Samstag von 12 bis 22 und am Sonntag von 12 bis 20 Uhr geöffnet.

„ausgeschlachtet“

Der ehemalige Schlachthof im Osten der Stadt verwandelte sich seit 2006 in ein Areal der Kultur und Kreativwirtschaft. Den aktuellen Stand zu besichtigen und ins Gespräch mit den Nutzern zu kommen, dazu dient „ausgeschlachtet“, der Tag der offenen Türen im Alten Schlachthof, der am Sonntag, 6. Oktober, von 11 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt auf das Gelände lockt.

Stadtfest

Am 12. und 13. Oktober feiert Karlsruhe Stadtfest. Der Sonntag ist dabei in der City verkaufsoffen. Von 13 bis 18 Uhr kann in der Innenstadt und in einigen Geschäften der Weststadt geshoppt werden.

Viele Händler bieten an diesem Wochenende Sonderaktionen an – darunter auch in der Lammstraße die BNN: In der Geschäftsstelle wird am 12. Oktober die von den Lesern gewählte KSC-Jubiläumself vorgestellt. Darin vertretene Spieler kommen zu einem „Meet & Greet“. Von 13 bis 14 Uhr ist zudem Selfietime mit den Maskottchen BeNNi und Willi Wildpark.

An beiden Stadtfest-Tagen präsentieren sich zwischen 13 und 18 Uhr Kleinkünstler und Walking Acts in der City. Auf dem Friedrichsplatz stehen lokale und regionale Bands auf der Bühne, dort gibt es auch Essensstände. Am Kirchplatz St. Stephan wird ein Kinderprogramm angeboten.

Eine Neuheit in diesem Jahr ist, dass die Besucher an beiden Tagen Busse und Bahnen im Stadtgebiet kostenfrei nutzen können. Das Angebot gilt ebenso für die gesamte Strecke der Linien S1, S11 und S2.

Mehr zum Thema: Stadtfest in Karlsruhe: Nahverkehr für ein Wochenende kostenlos

Offene Baustelle

Im Zuge des Stadtfests findet am Samstag, 12. Oktober, wieder ein Tag der offenen Baustelle statt. Von 11 Uhr bis in die Abendstunden kann die künftige unterirdische Haltestelle Durlacher Tor besichtigt werden. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Da aktuell weder Aufzüge noch Rolltreppen in Betrieb sind, ist der Zugang nicht barrierefrei. In den Untergrund steigen kann also nur, wer gut zu Fuß ist. Kinder müssen mindestens sechs Jahre alt und 1,10 Meter groß sein, um die Baustelle zu besuchen.

Oberirdisch wird auf Tafeln informiert über den Fortgang der Baustelle Durlacher Tor, von der aus im November 2014 die Tunnelbohrmaschine „Giulia“ zu ihrer neunmonatigen Reise unter der Kaiserstraße startete. Eine Musikbühne, Stände von Einzelhändlern und Gastronomen aus der Oststadt sowie Attraktionen für Kinder sind angekündigt.

Mehr zum Thema: So sehen die unterirdischen Haltestellen der Karlsruher U-Bahn aus

Ausstellungen im Landesmuseum und in der Kunsthalle

Das Badische Landesmuseum feiert im Jahr 2019 sein 100-jähriges Bestehen. Am 19. Oktober öffnet die bis 19. April dauernde Große Landesausstellung mit dem Titel „Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas Mitte 1600 – 1700“.

Die Ausstellung präsentiert rund 350 osmanische und osmanisch beeinflusste Exponate der „Karlsruher Türkenbeute“. Darüber hinaus werden Leihgaben aus Dresden, Budapest, Krakau und Wien sowie aus Ptuj in Slowenien gezeigt.

Auch die Staatliche Kunsthalle startet eine Große Landesausstellung: Vom 30. November bis 8. März sind in dem Museum Werke von Hans Baldung – genannt Grien – zu sehen.

Mehr zum Thema: heilig | unheilig: Die Kunsthalle will Hans Baldung Grien neu entdecken

offerta

Die Hallen der Messe verwandeln sich vom 26. Oktober bis 3. November bei der offerta in eine Einkaufs- und Informationslandschaft. 840 Aussteller sind angekündigt.

Menschentrauben bildeten sich immer wieder an den Ständen auf der offerta. In den vier Karlsruher Messehallen fanden die Besucher Angebote zu den unterschiedlichsten Themen.
Menschentrauben bildeten sich 2018 immer wieder an den Ständen auf der offerta. In den vier Karlsruher Messehallen fanden die Besucher Angebote zu den unterschiedlichsten Themen. (Archiv) | Foto: Hora

Stoffmarkt

Hobbyschneider kommen am 26. Oktober auf ihre Kosten: Dann findet auf dem Stephanplatz der Stoffmarkt statt.

Herbstmess’

Achterbahn, Schießstand oder Boxautos: Die Herbstmess’ lockt vom 1. bis 11. November auf den Messplatz an der Durlacher Allee.

Nostalgie und Nervenkitzel - beides gibt es auf der Herbstmess' in vielen Varianten. Bis 7. November können sich die Besucher dem bunten Treiben hingeben.
Nostalgie und Nervenkitzel – beides gibt es auf der Herbstmess‘ in vielen Varianten. (Archiv) | Foto: jodo

Flohmärkte

Schnäppchenjäger haben weiterhin die Qual der Wahl. Auf dem Stephanplatz findet jeden ersten Samstag im Monat ein Flohmarkt statt. Auf dem Kronenplatz sind die nächsten Termine der 26. Oktober, der 16. November und der 14. Dezember.

Auf dem Messplatz wird am 12. Oktober gefeilscht, bei der Karlsburg in Durlach ist am 19. Oktober Kruschtelmarkt. Und auf dem Birkenplatz beim Wildpark finden freitags – außer bei Heimspielen des KSC an diesem Tag – Flohmärkte statt.

ARD Hörspieltage

Die ARD Hörspieltage sind das größte deutschsprachige Festival rund um Hörspiel und Soundart. Sie finden vom 6. bis 10. November jeweils ab 10 Uhr im ZKM und in der HfG statt.

Bücherschau

Unter anderem das Gastland Island präsentiert sich vom 15. November bis 1. Dezember bei der Bücherschau im Regierungspräsidium am Rondellplatz.

Christkindlesmarkt

Es weihnachtet: Am Dienstag, 26. November, öffnet der Christkindlesmarkt seine Tore. Die Budenstadt auf dem Friedrichsplatz lädt bis einschließlich 23. Dezember täglich ab 11 Uhr zum Bummeln und Verweilen ein. Das Kinderland bei St. Stephan ist vom 26. November bis 6. Januar geöffnet.

In Durlach ist der mittelalterliche Weihnachtsmarkt vom 26. November bis 22. Dezember am Start.

Eiszeit

Am 26. November eröffnet auch die Stadtwerke Eiszeit vor dem Schloss. Bis 2. Februar können Schlittschuh-Fans dort ihre Runden drehen.

Rundweg
Die Eiszeit in Karlsruhe ist  sehr beliebt. (Archiv) | Foto: jodo

Crazy Palace

Akrobatik, Comedy und ein vier Gang-Gourmet-Menü von Koch Sören Anders: Crazy Palace auf dem Messplatz startet am 27. November in die neue Saison. Die Shows laufen bis 26. Januar. Lametta Designer, Handwerker und Künstler präsentieren ihre Arbeiten bei Lametta im Tollhaus – und zwar am 6. und 7. Dezember.

Stadionsingen

Ob „Heilige Nacht“ oder „Oh, du fröhliche“: Am 15. Dezember findet im Carl-Kaufmann-Stadion wieder ein öffentliches Stadionsingen statt. Veranstaltet wird es von den Kirchen und der Karlsruhe Marketing und Event GmbH.

Weihnachtscircus

Im festlich geschmückten Zelt läuft der Karlsruher Weihnachtscircus vom 20. Dezember bis 6. Januar. An Heiligabend und Neujahr gibt es keine Vorstellungen.

Im richtigen Moment auf dem Auslöser: Handstandartist Rene Sperlich wirft die Steine zur Seite und fängst sich im Handstand wieder auf den beidne Stangen auf. Ein absoluter Höhepunkt seiner Nummer, die er beim Karlsruher Weihnachtscircus zeigt.
Im richtigen Moment auf dem Auslöser: Handstandartist Rene Sperlich wirft die Steine zur Seite und fängt sich im Handstand wieder auf den beiden Stangen auf. (Archiv) | Foto: Andrea Fabry

Chanukka

Wenn Christen Weihnachten feiern, begehen Juden in diesem Jahr ziemlich zeitgleich das Lichterfest Chanukka. Chabad-Rabbiner Mordechai Mendelson lädt am Montag, 23. Dezember, zum öffentlichen Kerzenzünden am Marktplatz ein.