Star-Wars-Start in Karlsruhe: Ein kostümierter Fan im Kino. | Foto: Kinkel

Verkleidete Fans

Star-Wars-Start in Karlsruhe: Die Sternenkrieger sind gelandet

Anzeige

Die Sternenkrieger sind auch in Karlsruhe gelandet. Zur ersten Vorführung des neunten Films aus der Star-Wars-Serie finden sich mehrere Fans der Sternensaga bereits gegen 11.30 Uhr im Filmpalast am ZKM an. Karten für die erste Vorstellung von „Star Wars IX – Der Aufstieg Skywalkers“ gibt es auch noch für kurzentschlossene Kinobesucher an der Tageskasse.

Daniel Koppert hat sich dafür ein Kostüm des Jedi-Meisters Obi Wan Kenobi angezogen und ist extra von Appenweier in die Fächerstadt gefahren. „In Baden-Baden läuft der Film erst zwei Stunden später an an. Aber ich wollte ihn auf jeden Fall so früh wie möglich sehen“, sagt Koppert, der sich dafür extra einen Tag Urlaub genommen hat. Erwartungen habe er eigentlich keine, so Koppert. „Aber hoffentlich wird die Serie zu einem würdigen Ende geführt“.

Karten für die erste Vorstellung von „Star Wars IX – Der Aufstieg Skywalkers“ gibt es auch noch für kurzentschlossene Kinobesucher an der Tageskasse. Auf eine Mitternachtspremiere, die beim siebten und achten Teil der Star-Wars-Serie im Filmpalast für mehrere ausverkaufte Kinosäle gesorgt hatte, wurde von Seiten des Filmverleihers Disney zum Abschluss der Saga ohne Angaben von Gründen verzichtet. „Das ist sehr schade. Die Stimmung bei den Mitternachtspremieren war einfach unschlagbar gut. Viele Fans haben sich deshalb extra verkleidet und gemeinsam gefeiert“, sagt Stefan Dupke, der sich den Spaß an der Freude aber trotzdem nicht nehmen lässt und ebenfalls im Obi-Wan-Kostüm ins Kino kommt.

Mehr zum Thema: Die BNN haben den Film schon gesehen – zur Rezension – garantiert ohne Spoiler

Für Dupke liegt der Grund für den Verzicht auf die Mitternachtspreview auf der Hand: „So kann der Start um einen ganzen Tag nach vorne geschoben werden. Dann kann man das erfolgreichste Startwochenende der Filmgeschichte feiern“.

Star-Wars-Start in Karlsruhe: Ein kostümierter Fan im Kino. | Foto: Kinkel

Star Wars ist wichtiger als Mathe

Die hartgesottenen Fans von Luke Skywalker und Prinzessin Leia lassen sich von solchen taktischen Manövern nicht stören. Ein Vater kam mit seinem Sohn zur Vormittagsvorstellung. Hat das Kind heute keine Schule? „An diesen Vormittag erinnert sich der Junge deutlich länger als an irgendwelchen Mathe-Unterricht“, lautet die Antwort des Vaters.

Mehr zum Thema: Star-Wars-Start in Pforzheim

Einen Tag Urlaub genommen hat sich auch Fabian Grimminger. „Ich habe heute Geburtstag und ohnehin einen freien Tag“, sagt Grimminger. Diesen nutze er nun für einen Kinobesuch. Und hinterher könne er noch gemeinsam mit Freunden und Familie feiern.

Und was erwarten die Fans von dem neuen Streifen? „Hoffentlich besser als der umstrittene achte Teil und mindestens genauso gut wie Teil sieben“, lautet der Tenor der meisten Kinobesucher. Bei der Frage nach den Favoriten sind sich die meisten Filmfans ebenfalls einig. Die ersten drei Filme aus den Jahren 1977 bis 1983 sind bis heute unerreicht. Johannes Kurz hat dafür eine Erklärung: „Wenn man die Filme aus Jugendlicher gesehen hat, schwingen doch sehr viele positive Erinnerungen mit. So viele Emotionen kann ein Film bei Erwachsenen gar nicht mehr erzeugen.“