Uebersicht Arena TC Rueppurr. GES/ Tennis/ WTA 125k Series Turnier, 04.08.2019 Tennis: WTA- Tournament, LIQUI MOLY Open Karlsruhe, August 4, 2019

Nur noch Liqui Moly Open

Tennisclub Rüppurr gibt die Bundesliga auf

Anzeige

Der TC Rüppurr wird sich aus dem Bundesliga-Tennis zurückziehen. Das erklärte der TC-Vorsitzende Thomas Vollmar. Die einschneidende Entscheidung nennt der Verein zwar noch „Trend“. Aber Vollmar bekräftigte das Bundesliga-Aus am Sonntag zum Ende der Liqui Moly Open – bei denen Patricia Maria Tig gewann.

„Wir werden für 2020 keine Bundesligamannschaft mehr melden. An dieser Haltung des Vorstands wird sich aus meiner Sicht auch nichts mehr ändern“, erklärte Vollmar gegenüber unserer Redaktion. Die Rückmeldungen der Sponsoren hätten in der Turnierwoche diese Tendenz verfestigt.

Man betrachte die Liqui Moly Open künftig als Premium-Produkt des in der Region traditionell auf Leistungstennis abonnierten Clubs. Der TC Rüppurr hatte sich in den zurückliegenden acht Tagen mit der Premiere des mit 125.000 Dollar dotierten WTA-Turniers auf neues Terrain gewagt.

Von der Premiere zeigten sich dessen Macher selbst begeistert. Und nach deren Auskunft eben eben auch die Geldgeber, ohne die das laut Turnierdirektor Markus Schur rund eine halbe Million Euro teuere Event nicht zu stemmen wäre. Der Titelsponsor hat sein Engagement auch für Folgeausgaben in den Jahren 2020 und 2021 zugesagt.

Bundesliga-Tradition seit 1977 endet in Rüppurr

Der TC Rüppurr gibt für sein junges Turnierprodukt nun seine Tradition auf: Zwischen 1977 und 2005 gehörte der Verein mit seiner ersten Männermannschaft ununterbrochen der Bundesliga beziehungsweise der Zweiten Liga an.

Auch Markus Schur zählte dereinst zu den Bundesliga-Cracks, die unter der Ägide des Präsidenten Heinz Steinbach und der Anleitung des Trainers Jürgen Faßbender sowie später von Tony Parun, Ivo Werner und Troy Turnbull für Furore sorgten.

Frauen gewannen 2006 und 2007 die deutsche Meisterschaft

2005 entschieden sich die Verantwortlichen beim TC Rüppurr dafür, das Männertennis zugunsten einer erstklassigen Zukunft der Frauen aufzugeben. Nach dem Aufstieg des Frauen-Teams feierte der Verein 2006 und 2007 den Gewinn der deutschen Mannschaftsmeisterschaft. Ein Erfolg, der sich seither nicht mehr wiederholte.

Die Saison 2019, die letzte, wie man nun weiß, beendete die von Schur als Teamchef angeführte Mannschaft auf dem dritten Platz. Als letztes Bundesligamatch in der TCR-Historie wird das Auswärtsspiel bei Waldau Stuttgart vom 9. Juni 2019 bleiben. Die Rüppurrer hätten theoretisch noch absteigen, aber auch noch Meister werden können. Sie verloren 4:5.