An den KVV-Automaten wie hier in der Herrenstraße weißen orange Hinweisschilder auf den neuen bwtarif hin. Die Tickets kann man dort jedoch nicht kaufen, sondern nur an Automaten der Deutschen Bahn. | Foto: Peter Sandbiller

Kein bwtarif an KVV-Automaten

Ticketsystem mit Lücken

Anzeige

Der bwtarif soll Fahrten über Verbundgrenzen hinweg einfacher und günstiger machen. Statt mehrerer Fahrscheine braucht man nur noch ein Ticket. Fahrkarten nach dem neuen Tarif kann man aber nur an DB-Automaten oder  in DB Reisezentren kaufen. Die Umstellung der KVV-Automaten ist geplant, wird aber noch Jahre dauern.

Osterzeit ist Reisezeit. Auch in diesem Jahr nutzen viele Karlsruher die freien Tage, um mit dem ÖPNV Ausflüge zu machen, auch über die Grenzen des Karlsruher Verkehrsbundes (KVV) hinaus. Der im Dezember 2018 eingeführte bwtarif will für solche Fälle Anschlussmobilität garantieren: ein Ticket, auch über Verbundgrenzen hinweg. Doch der neue Tarif hat für viele Nutzer auch Monate nach seiner Einführung noch Schwachstellen. Die wohl markanteste ist die Verfügbarkeit.

bwtarif ist kein KVV-Produkt

„Der bwtarif ist ein Eisenbahntarif. Deshalb kann man die Tickets auch nur an Eisenbahnstrecken kaufen“, erklärt Sarah Fricke. Die Pressesprecherin des KVV muss oft Fragen zum bwtarif beantworten, obwohl der gar kein KVV-Produkt ist. Zu haben ist der Tarif nur an DB-Automaten oder in den DB-Reisezentren – oder online.

Wie dieses Problem das Reisen erschwert, zeigt folgendes Beispiel: Von der Herrenstraße aus kann man mit den Stadtbahnen der Linie S 5 direkt nach Pforzheim fahren, müsste aber aufgrund der Verbundgrenze mehrere Tickets kaufen. Will man mit dem bwtarif reisen – der ja immerhin bis zu 25 Prozent Ersparnis verspricht – müsste man zunächst ein KVV-Ticket zum Hauptbahnhof lösen, um dort an einem DB-Automaten den bwtarif-Fahrschein bis Pforzheim kaufen zu können.

Alternative Online-Kauf

Neben dem Kauf an DB-Automaten oder im Reisezentrum bleibt Reisenden noch der Umstieg ins Digitale. Mit der eigens programmierten bwApp kann man nicht nur Einzelfahrten nach bwtarif, sondern auch Zeitkarten wie das Baden-Württemberg-Ticket kaufen. Auch über die DB Navigator App oder die DB Webseite kann man die Tickets kaufen. Wer kein Smartphone hat und auch den Computer nicht nutzen will oder kann, dem bleibt nur der Gang zum DB-Automaten oder ins Reisezentrum. Die Tickets können jedoch bereits vor Reiseantritt gekauft werden.

Programmierung der Automaten dauert

„Es war immer klar, dass der bwtarif nicht von Beginn an an allen Haltestellen des ÖPNV im Land verkauft werden kann“, sagt Oliver Hillinger, Pressesprecher im Verkehrsministerium in Stuttgart. „Das wird noch zwei bis drei Jahre dauern, bis die Vertriebstechnik das erlaubt. Dies gilt für den KVV und alle anderen Verbünde im Land.“

Informationen zum bwtarif gibt es unter www.bwegt.de im Internet.