Mozarts Ohrwurm – der Kleinen Nachtmusik auf der Spur.
Mozarts Ohrwurm – der Kleinen Nachtmusik auf der Spur. | Foto: Kultur- und Sportamt Ettlingen

Tipps zum Wochenende

Tinder-Singles, Live-Musik statt Playback und rollende Achterbahnen

Anzeige

Ganz schön was los: In der Region gibt es am Wochenende jede Menge zu erleben. Die Auswahl zwischen den Veranstaltungen – von einer Single-Musical-Komödie über Freizeitparkeröffnungen bis hin zu Konzerten, die Wert darauf legen, kein Playback zu sein – ist groß. Jeden Donnerstag geben die BNN einen Ausblick, welcher Besuch sich lohnen könnte.

Für Theaterfreunde
Für Musikliebhaber
Für ZKM-Fans
Für Wanderer
Für Kinder
Für Frühlingsfans
Letzte Chance

Für Theaterfreunde

Tinder, die Musical-Komödie
Foto: Tom Kohler / Kammertheater Karlsruhe

Im Kammertheater Karlsruhe ist wieder Premierenzeit. „Tinder“ ist das zehnte Stück, das Intendant Ingmar Otto („The Blues Brothers“, „Show Must Go On“) für die Bühnen des Kammertheaters geschrieben hat. Es ist die letzte Premiere dieser Spielzeit. Worum geht es? Um Singles, die nach Liebe suchen. Auf Tinder. Wie es sich mit der Liebe verhält, wenn sie von der virtuellen in die reale Welt übergehen soll, besingen die sieben Figuren mal rockig und mal gefühlvoll in der Musical-Komödie.

Für die Premiere am Freitag sind nur Restkarten erhältlich. Mehr Karten gibt es noch für die Vorstellungen am Samstag und Sonntag. Tickets: veranstaltungen.bnn.de, Preis ab 32 Euro.

Für Musikliebhaber


Freitag

  • Traditioneller Blues gepaart mit Rock – dieser Musikrichtung haben sich die Early Roman Kings verschrieben. Das Trio aus der Fächerstadt spielt am Freitag, 5. April, ab 20 Uhr im Karlsruher Substage. Karten und Infos: www.substage.de.
  • Louisiana Blues meets British Blues Rock heißt es am Freitag, 5. April, im Jubez in Karlsruhe. Larry Garner und The Norman Beaker Band heizen dort ab 20.30 Uhr ihrem Publikum ein. Weitere Infos und Tickets: www.jubez.de.
  • Eine bunte Mischung an Rockmusik verspricht T.O.M. dem Publikum. Die Band ist am Freitag, 5. April, ab 20 Uhr zu Gast im Birdland in Kronau.

Samstag

Bandfoto Lönneberga
Bandfoto Lönneberga | Foto: Christian Robach
  • Deutsch-Indie-Rocksongs spielt Lönneberga. Die Band aus Bruchsal konzertiert am Samstag, 6. April, im Haus der Begegnungen ihrer Heimatstadt. Beginn ist um 20 Uhr.
  • Als nordischer Folk wird gerne die Musik von Svavar Knútur bezeichnet. Der isländische Sänger gastiert am Samstag, 6. April, um 20.30 Uhr im Schloss Ettlingen. Tickets: veranstaltungen.bnn.de
  • Rock- und Heavy-Metal-Bands, die Wert auf leidenschaftlich gespielte Livemusik legen, sind der Fokus des „No Playback“-Festivals in der Festhalle Durlach. Rund sieben Stunden soll das Konzert gehen mit Newcomern und bekannten Größen der Szene wie Onkel Tom oder Wizard. Tickets ab 37,50 Euro: veranstaltungen.bnn.de.

Sonntag

  • Die Singer-Songwriter Sara Niemietz und W.G. Walden stehen am Sonntag, 7. April, gemeinsam in Remchinger Ortsteil Nöttingen auf der Bühne. Das Konzert im Löwensaal beginnt um 18 Uhr. Weitere Infos und Tickets: veranstaltungen.bnn.de.

Für ZKM-Fans

Ausstellungen zu Digitalem, Veranstaltungen und traditionelle Sammlungen gibt es im Karlsruher Zentrum für Kunst und Medien. | Foto: Uli Deck

Ein Besuch im Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) lohnt eigentlich immer. Aber wenn besondere Anlässe bestehen, zeigt sich die Karlsruher Institution besonders großzügig. 2019 hat das ZKM einen besonderen Grund zu feiern: Vor 30 Jahren wurde das ZKM (das damals noch Zentrum für Kunst und Medientechnologie hieß) mit der Mission gegründet, die klassischen Künste ins digitale Zeitalter fortzuschreiben. Heinrich Klotz, der Gründungsdirektor, nannte es denn auch folgerichtig das „elektronische bzw. digitale Bauhaus“.

Das sonst schon spannende wie facettenreiche Programm des ZKMs wird am Wochenende mit ein paar Extra-Schmankerln versehen. Freitag, 5. April: 19 Uhr Ausstellungseröffnung „Negativer Raum“; Samstag, 6. April: 14 bis 16 Uhr Führung sowie Gespräche mit Künstlerinnen und Künstlern in der Ausstellung „Negativer Raum“, 19 Uhr Vortrag und Buchpräsentation: „Skulpturale Aspekte der Lautsprechermusik“, 20 Uhr Konzert; Sonntag, 7. April: Celebrating „Open Codes“ – Workshop, Flohmarkt, Pingpongturnier, Führungen.

Für Wanderer

Die Hohlwege haben sich oft tief in die Landschaft eingeschnitten, vom Regen ausgewaschen, von Fuhrwerken und Menschen eingegraben.

Die Hohlwege haben sich oft tief in die Landschaft eingeschnitten, vom Regen ausgewaschen, von Fuhrwerken und Menschen eingegraben.
| Foto: Bruchsaler Tourismus, Marketing & Veranstaltungs GmbH

Den Hohlwegen des Kraichgaus und ihrer Entstehungsgeschichte widmet sich am Sonntag, 7. April, eine Wanderung. Die Tourismusinformation Bruchsal lädt zu der zweistündigen Tour, die um 14 Uhr am Parkplatz beim Belvedere startet. Teilnahmegebühr 4 Euro. Wichtig für die Wanderung sind feste Schuhe. Bei sehr schlechter Witterung kann die Wanderung aufgrund der Wegverhältnisse nicht durchgeführt werden. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Für Kinder

Mozarts Ohrwurm – der Kleinen Nachtmusik auf der Spur
Mozarts Ohrwurm – der Kleinen Nachtmusik auf der Spur | Foto: Kultur- und Sportamt Ettlingen

„Mozarts Ohrwurm – der Kleinen Nachtmusik auf der Spur“ lautet der Titel eines Theaterstücks für Kinder ab fünf Jahren. Beatrice Hutter schlüpft am Sonntag, 7. April, 15 Uhr, im Ettlinger Schloss in die Rolle des musikalischen Wurms. Tickets ab 11 Euro: veranstaltungen.bnn.de.

Das Märchen „Der standhafte Zinnsoldat".
Das Märchen „Der standhafte Zinnsoldat“. | Foto: Winfried Reinhardt

Das Figurentheater in Pforzheim zeigt am Sonntag, 7. April, 15 Uhr, „Der standhafte Zinnsoldat“. Das Stück eignet sich für Kinder ab fünf Jahren. Karten ab 8 Euro: veranstaltungen.bnn.de.

Im Vogtsbauernhof in Gutach können Kinder am Sonntag, 7. April, von 11 bis 16 Uhr in der Offenen Werkstatt Uhrenschilder bemalen.

Für Frühlingsfans

Spaß für die ganze Familie: Die Holzachterbahn „Wodan – Timburcoaster“ ist eine von zahlreichen Attraktionen im Europa Park. | Foto: Europa Park

Der Frühling ist gekommen und mit ihm öffnen klassische Frühlings- und Sommerausflugsziele wieder.

Letzte Chance

Auf diesem Riesenrad wird in luftiger Höhe gefrühstückt.
Auf diesem Riesenrad wird in luftiger Höhe gefrühstückt. | Foto: Schaustellerbetrieb Landwermann-Henschel

Einen Ausblick auf das kommende Wochenende gibt das Riesenrad-Gewinnspiel auf bnn.de. Noch bis Sonntagabend (7. April) können dreimal vier Plätze beim exklusiven Riesenradfrühstück gewonnen werden. Viel Glück.

 

 

Hilfe zum BNN-Newsletter

Datenschutzerklärung