bfv-Pokalhalbfinale

Titelverteidiger KSC ohne Pourié nach Mannheim?

Anzeige

Der Drittliga-Toptorschütze des Karlsruher SC Marvin Pourié ließ sich am Dienstagnachmittag ein ums andere Mal von KSC-Co-Trainer Dimitrios Moutas die Vorlage in den Strafraum servieren und zielte dann auf das von Ersatzkeeper Edmond Kaiser gehütete Tor. Torschusstraining stand für ihn auf dem Plan.

Für die übrigen Karlsruher Fußball-Profis stand in der Nachmittagseinheit am Dienstag das Halbfinale im bfv-Pokal gegen Verbandsligist VfB Gartenstadt im Vordergrund. (Ab 18.30 Uhr live bei uns im Ticker).

Aufstellung, Taktik sowie die Vorbereitung auf den Gegner aus Mannheim waren für die Blau-Weißen angesagt. Denn am Mittwoch will der aktuelle Tabellenzweite der Dritten Liga KSC im Stadion des VfR Mannheim die Pflichtaufgabe erfüllen und das Ticket fürs Pokalfinale am 25. Mai lösen.

Während KSC-Stürmer Pourié wohl trotz seiner Sonderschichten nicht mit nach Mannheim fahren wird, dürfte Marc Lorenz nach seiner Gelbsperre dafür einen Einsatz gegen den Tabellenführer der Verbandsliga bekommen.