Torsten Vogel mit seiner Frau Manuela: Weil ihre kleine Tochter am Straßenrand so begeistert von Fastnachtsprinzessinen war, kamen die beiden zum Mühlburger Carneval. Heute ist Vogel Präsident der MCG und auch auf anderen Fastnachtsbühnen im Hintergrund aktiv. | Foto: privat

Nicht nur im Mühlburg bekannt

Torsten Vogel, der moderne Fastnachtsmanager

Anzeige

Wenn im Südwest-Fernsehen die badisch-pfälzische Fastnachtssitzung am Sonntagabend aus Frankenthal übertagen wird, ist Torsten Vogel als Elferrat mit dabei. Der Präsident der Mühlburger Karnvals Gesellschaft (MCG) vertritt seit 4 Jahren als „Vize“ die badische Seite der rheinübergreifenden Vereinigung von Fastnachtsvereinen. „Den Ablauf der Sitzung habe ich dann schon zwei mal vorher erlebt. Am Samstag und am Sonntagnachmittag“ erzählt Vogel.

Sorgt für reibungslose Abläufe und bleibt locker

Sitz- und Stehvermögen bei unzähligen Terminen beweist der 48-Jährige Karlsruher während der ganzen närrischen Zeit. Und was er übernimmt, bewältigt er locker und humorvoll, sofern die Mitstreiter mitziehen.
Möglichst reibungslose Abläufe hat Vogel in seinem Beruf als Streckenmanager der AVG ebenso im Blick, wie bei den vielen Fastnachtsaufgaben. Viele Jahre war er Vizepräsdient der MCG, dann übernahm er die Nachfolge von Hans Weidemann in diesem erfolgreichen Verein. 29 deutsche Meistertitel ertanzten sich Mühlburger Gruppen bislang. Zuletzt standen das das Tanzpaar Selina und Alexej Balzer sowie die Gemischte Garde an der nationalen Spitze.

Neue Formen in der Mühlburger Fastnacht

„Den vielen Gruppen im Tanzsport gute Bedingungen ermöglichen, das Brauchtum fortführen und mit neuen Formen Vielen etwas bieten“, umreißt Vogel die großen Aufgaben. Zur Tradition gehören die sehr beliebten Senioren- und Damensitzungen. Zum neuen Programm seit fünf Jahren die Inklusionssitzung sowie 2019 erstmals eine Regenbogensitzung, wo Schwule und Lesben ihre queere Kultur einbringen können.
Dass Vogel und seine Frau Manuela überhaupt in die Mühlburger Fastnacht eingebunden wurden, haben sie ihrer Tochter Laura zu verdanken.

Kleine Tochter brachte Eltern zur Fastnacht

„Sie war drei Jahre alt und war mit uns beim Umzug zum 750-jährigen Bestehen des Stadtteils. Sie sah die Garden und wollte unbedingt ebenfalls so eine Uniform. Also ist meine Frau mit ihr zur MCG und wir alle blieben hängen in verschiedenen Funktionen und der Sohn auch noch.“
Seine Erfahrungen als DJ bringt Vogel seitdem mit ein, wenn perfekte Musikpräsentation und Regie im Saal gefragt ist. Und weil er das Gespür für Menschen hat und ihm der Blick nach außen wichtig ist, passt die Rolle des führenden Fastnachters zu ihm.

Ab April Ausschlafen und Tennisspielen

„Am Dienstag ist der Karlsruher Umzug, dann kommt unser Heringsessen, im März laufen noch viele Wettbewerbe unserer Gruppen, aber ab April kann ich dann auch am Wochenende ausschlafen“, meint Vogel schmunzelnd. Das Rennrad war früher sein bevorzugtes Sportgerät, inzwischen ist es der Tennisschläger. Im Frühjahr und Sommer findet man ihn auf den Plätzen des TSV in seinem Wohnstadtteil Daxlanden.

Musikregie für TSG Hoffenheim

Für die Urlaubszeit im Sommer haben die Vogels eine klare Zielvorgabe: „Immer woanders hin, aber immer nach Italien, Und immer noch mit dem Wohnwagen.“
Vogels Faible für die perfekte Präsentation von Musik hat ihn sogar in die Fußball-Bundesliga geführt. Bei der TSG Hofffenheim gehört er zum Team hinter den Kulissen. Er schneidet Stadionmusik und spielt sie regelmäßig in Sinsheim ein.

Fahren oder tippen Sie auf die blauen Icons, um mehr über Thorsten Vogel zu erfahren.

In Mühlburgs Hardtstraße wuchs der 1970 geborene Torsten Vogel mit zwei Schwestern auf. Sein Vater war der langjährige Stadtrat Heinz Vogel. In Familientradtion lernte Torsten Vogel nach Besuch der Rennbuckel-Realschule Moddelbauer. Heute arbeitet er bei der Albtal Verkehrsgesellschaft als Streckemanager für die Bruchsal-Menzingen-Odenheim Bahn. Seit 2011 ist er Präsident der Mühlburger Karnevals-Gesellschaft. Außerdem ist er Vize der Badisch-Pfälzischen Fastnacht. Mit seiner Frau Manuela hat er zwei Kinder.