Foto: GES

Mission Klassenerhalt

Trainingsauftakt im Wildpark – KSC startet ins neue Jahr

Anzeige

Neues Jahr, neues Glück? Statt Glücksgöttin Fortuna zu bemühen, will der Karlsruher SC sich den Klassenverbleib erarbeiten. Dafür bereitet sich der KSC nun seit Samstagvormittag wieder intensiv auf die restliche Rückrunde der Zweiten Liga vor.

Bis auf den verletzten KSC-Profi Kyoung-Rok Choi sowie Janis Hanek konnte KSC-Trainer Alois Schwartz zum Trainingsauftakt alle Fußballer des Liga-15. empfangen.

Die anwesenden KSC-Fans durften die Profis des badischen Zweitligisten beim Aufgalopp auf dem Kunstrasen im Wildpark begutachten und diskutierten am Rande des Spielfeldes fleißig über die bevorstehenden Aufgaben in 2020 und deren Machbarkeit.

Schließlich soll die Zweite Liga gehalten werden. Diese Mission hat sich der KSC auf die Fahne geschrieben und trainiert nun seit Samstagvormittag dafür.