Die Musiker von Feine Sahne Fischfilet engagieren sich in ihren Liedern für eine offene und vielfältige Gesellschaft.
Die Musiker von Feine Sahne Fischfilet engagieren sich in ihren Liedern für eine offene und vielfältige Gesellschaft. | Foto: BNN

Feine Sahne Fischfilet

Unverwechselbar und authentisch

Anzeige

Ein Abend in Darmstadt vor ein paar Jahren, kurz nach 19 Uhr: Die Kassiererin hängt ein großes Schild mit der Aufschrift „Ausverkauft“ über der Kasse auf. Zahlreiche Fans stehen da noch in der langen Warteschlange. Viele kehren um, andere harren aus, in der Hoffnung, wenig später doch noch hineingelassen zu werden. Doch mit rund 200 Besuchern ist der Saal voll,  in dem Feine Sahne Fischfilet auftritt.

Fans in vielen Altersgruppen

Zeitsprung: Für ausverkaufte Konzerte und begeisterte Besucher sorgt die Punkband aus Mecklenburg-Vorpommern immer noch. Nur dass inzwischen gleich mehrere Tausend Fans Frontmann Jan „Monchi“ Gorkow und seinen Musikerkollegen zuhören. Anhänger hat die Band mittlerweile in vielen Altersgruppen.

Experten sind sich nicht einig, ob man die Musik von Feine Sahne Fischfilet als Ska-Punk oder Punkrock bezeichnet. Es wird auf jeden Fall laut auf den Konzerten.
Experten sind sich nicht einig, ob man die Musik von Feine Sahne Fischfilet als Ska-Punk oder Punkrock bezeichnet. Es wird auf jeden Fall laut auf den Konzerten. | Foto: BNN

Darüber, ob man die Musik der Band nun als Punkrock oder Ska-Punk bezeichnet, sind sich die Experten nicht ganz einig. Eines ist in den Songs von Feine Sahne Fischfilet jedoch unüberhörbar: Die Band kämpft gegen Rassismus, Homophobie und Sexismus. Viele Texte widmen sich diesen Themen. Ihre Anhänger lieben Feine Sahne Fischfilet und „Monchi“ für ihre direkte, offene und manchmal auch unbequeme Art. Ausgrenzung und Diskriminierung erteilt die Band in ihren Liedern, bei Konzerten und Veranstaltungen eine Absage und zeigt diesbezüglich eine klare Kante.

Politische Ansagen statt Merchandise-Werbung

Die Auftritte der Gruppe Feine Sahne Fischfilet, zu deren Mitgliedern neben Jan Gorkow, auch Christoph Sell (E-Gitarre), Jacobus North,  Max Bobzin (beide Trompete), Kai Irrgang (E-Bass) und Schlagzeuger Olaf Ney gehören, sind legendär und schlichtweg authentisch. Statt Wasser gibt es Bier, statt Merchandise-Werbung politische Ansagen, statt lockerem Hüftschwung Stage-Diving. Diese unverwechselbare Art von Feine Sahne Fischfilet, um die eigene Musik in die Welt hinauszutragen, ist seit ihrer Gründung im Jahr 2007 ein Markenzeichen der Gruppe.

Einsatz für eine vielfältige und tolerante Gesellschaft

Ihr politisches Engagement in der linken Szene sorgte dafür, dass die Band einige Jahre vom Verfassungsschutz beobachtet wurde. Die Musiker nahmen diesen Umstand meist mit Humor. So sei wenigstens sichergestellt, dass bei jedem Konzert mindestens zwei Besucher da wären, sagte sie immer wieder. Rechtsextremen ist die Band ohnehin ein Dorn im Auge. Feine Sahne Fischfilet lässt sich von all diesen Rahmenbedingungen nicht abschrecken. Gerade in der heutigen Zeit sei es wichtig, sich für Flüchtlinge und eine vielfältige und tolerante Gesellschaft stark zu machen, so die Band.

Band wehrt sich gegen Kritik an G20-Protest

Auch im Zuge des G20-Gipfels in Hamburg positionierte sich die Band auf ihrer Facebook-Seite deutlich. Sie kritisierte Politiker, „die Waffenexporte ins Unendliche treiben“ und bezeichnete Polizisten mit Blick auf die Ausschreitungen als „völlig freidrehende Cops“. Zudem machte die Gruppe auf die aus ihrer Sicht fehlende Hilfe für Flüchtlinge aufmerksam. Weiter distanzierten sie sich aber auch von Randalierern: „Irgendwelche Autos von AnwohnerInnen abzufackeln finden wir erbärmlich.“

Auf Drängen des Karlsruher CDU-Politikers Ingo Wellenreuther und des Karlsruher AfD-Stadtrats Paul Schmidt, Feine Sahne Fischfilet nicht beim „Fest“ auftreten zu lassen, reagierten die Verantwortlichen gelassen: Die Band passe mit ihrem starken Engagement gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in das Programm des Karlsruher Festivals, erklärte „Fest“-Chef Martin Wacker in Abstimmung mit dem mitveranstaltenden Stadtjugendausschuss.

Gefühlvolle Lieder gehören auch zum Repertoire

Karlsruhe und die „Fest“-Besucher erwartet am Samstagabend in erster Linie lauter, deutscher Punk, der aus den Lautsprechern dröhnen wird. Aber Feine Sahne Fischfilet kann auch ruhige Töne anstimmen: Wenn Christoph Sell, zunächst nur durch sein eigenes Gitarrenspiel begleitet, beim Lied „Warten auf das Meer“ über die Angst vor dem Tod singt, ändert sich mit einem Wimpernschlag die Stimmung vor und auf der Bühne. Die Konzertbesucher sorgen mit ihren Feuerzeugen für ein Lichtermeer. Auch so kann Feine Sahne Fischfilet klingen.

 

 

So berichteten die Badischen Neuesten Nachrichten über die Diskussion um den Auftritt von Feine Sahne Fischfilet bei „Das Fest“ 2017: