Der Werderplatz ist Thema im Hauptausschuss. | Foto: jodo/Archiv

Hauptausschuss tagt

Werderplatz sorgt weiter für Diskussion

Anzeige
Die Arbeitsgruppe Werderplatz legt ihren Abschlussbericht vor. Die Vorschläge der Fachleute aus städtischen Ämtern, Polizei, Bürgergesellschaft und Wohlfahrtsverbänden zur Entschärfung der Situation diskutiert der Hauptausschuss in seiner nächsten öffentlichen Sitzung unter der Leitung von OB Frank Mentrup am Dienstag, 14. November, um 16.30 Uhr im Rathaus am Marktplatz.

Drogenkonsumraum geplant

Einige der Maßnahmen wie die Einrichtung eines Bürgertelefons oder Gesprächsrunden mit Gewerbetreibenden sind bereits abgeschlossen, andere wie bessere Beleuchtung oder verstärkte Präsenz von Polizei und kommunalem Ordnungsdienst bereits eingeleitet. Geplant ist unter anderem auch, einen Drogenkonsumraum mit Kontaktladen einzurichten, Alkoholkonsum zu verbieten und ergänzend eine Aufenthaltsmöglichkeit für die Szene zu schaffen, in der Alkoholkonsum akzeptiert ist und Beratungsangebote bereitgestellt werden.

Weitere Themen

Weitere Sitzungsthemen sind das Pilotprojekt Fundraising zur Sanierung des Sybelcentrums, die Beauftragung der Lieferung und Montage einer thermischen Schwachgasbehandlungsanlage vor dem Hintergrund der Stilllegung der Deponie Karlsruhe-Ost sowie die Genehmigung überplanmäßiger Auszahlungen für die Sanierung der Klärschlammverbrennungslinie des Karlsruher Klärwerks.