Damian Roßbach freut sich auf den Ligastart

Duell der Aufsteiger

Zum Saisonstart: KSC will Wiedergutmachung in Wiesbaden betreiben

Anzeige

„Ich denke wir haben etwas gutzumachen aus den letztjährigen Begegnungen“, freut sich KSC-Abwehrspieler Damian Roßbach auf den Saisonstart des Karlsruher SC am Sonntag (15.30 Uhr, mit BNN-Liveticker) bei Mitaufsteiger Wehen Wiesbaden. Vergangene Saison hatte der KSC mit 2:5 und 0:2 gegen Wiesbaden verloren. „Es wird Zeit, dass wir dort dreifach punkten“, gibt der Verteidiger die Richtung vor.

Die Karlsruher haben ihren Gegner gut analysiert und wissen, wo Stärken und Schwächen der Gastgeber liegen. „Wir wissen auf jeden Fall, wo wir den Hebel ansetzen müssen.“

Über den Teamgeist regeln

Ob es ein Vorteil sei, dass die Mannschaft – und vor allen Dingen die Startelf – wahrscheinlich ohne große Veränderungen ins Rennen gehen wird? Außenverteidiger Roßbach stellt klar: „Ich denke mal man hat letztes Jahr gesehen, dass wir eine recht homogene Truppe sind, egal wer auf dem Platz stand. Wir haben es mit 100-prozentigem Teamgeist geregelt. Das werden wir auch morgen wieder tun“, verspricht der KSC-Profi.

Auch Trainer Alois Schwartz weiß, was er an seinem Kader hat. „Wir haben uns gute Möglichkeiten bei der Wahl der Formation erarbeitet. Wir sind flexibler.“  Nach den Trainingseindrücken werden voraussichtlich Lukas Fröde und Philipp Hofmann die einzigen Neuzugänge in der Startelf des KSC sein.

Ausgliederung: Nächster Schritt

Eine Entscheidung hatten auch die Mitglieder des KSC getroffen, als sie Ende Juni für die Ausgliederung des wirtschaftlichen Geschäftsbetriebes des KSC e.V. in eine KSC GmbH & Co. KGaA gestimmt hatten. Der KSC leitet nun die nächsten Schritte dafür ein. Donnerstag vor einer Woche wurde der Antrag beim Notar beglaubigt. Der neue Aufsichtsrat traf am Dienstag erstmals zusammen. Die neun Mitglieder sind einer Mitteilung des Vereins zufolge:

Wolfgang Grenke (Präsident IHK Karlsruhe, GRENKE AG), Prof. Christiane Riedel (Geschäftsführender Vorstand ZKM), Marco Fuchs (Fanvertreter), Dr. Heinrich Maul (Vertreter Ehrenrat), Claus Schili (Vertreter Ehrenrat), Dr. Wolfgang Foldenauer (Vertreter Wahlausschuss), Sathia Lorenz (Vertreter Wahlausschuss), Ulrich Lange (Vertreter Vereinsrat), Rolf Bohrer (Vertreter Vereinsrat).