Warum der Fahrer gegen den Baum pralte, ist noch unklar.
Warum der Fahrer gegen den Baum pralte, ist noch unklar. | Foto: Hogeback

Gegen Baum geprallt

24-jähriger Autofahrer stirbt auf K3554 nahe Marxzell

Anzeige

In der Nacht auf Sonntag hat ein Zeuge gegen 2.30 Uhr einen Pkw bemerkt, der im Moosalbtal neben der Fahrbahn der K3554 zwischen Fischweier und der Abzweigung nach Völkersbach an einen Baum geprallt war. Die eintreffenden Rettungskräfte konnten den Fahrer nur noch tot aus dem Mazda bergen.

Bei dem Verunglückten handelt es sich um einen 24-jährigen Mann aus Karlsbad-Mutschelbach.

Fahrbahn abfallend

Nach den polizeilichen Ermittlungen befuhr der Mann die K3554 in Richtung Fischweier. Die Fahrbahn ist an der Unfallstelle abfallend. Warum der Fahrer nach links von der Fahrbahn abkam, ist noch unklar.

Dort prallte er frontal gegen einen Baum. Der Pkw wurde total zerstört, der Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 3000 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr Marxzell war von der Integrierten Leitstelle ebenso alarmiert worden wie der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen und dem Notarzt. Zur Bergung des verunfallten Fahrers zog die Feuerwehr das Fahrzeug zurück auf die Straße und setzte hydraulische Rettungsgeräte ein.

Die Unfallstelle wurde ausgeleuchtet und der Brandschutz sichergestellt, wie die Feuerwehr mitteilte. Im Einsatz waren die Abteilungen Burbach und Schielberg der Feuerwehr Marxzell mit vier Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften. Der Einsatz wurde von dem Kommandantenstellvertreter Heiko Weiss geleitet.

Straße mehrere Stunden lang gesperrt

Jeweils vier Beamte des Polizeireviers Ettlingen und von der Autobahnpolizei waren an der Einsatzstelle tätig. Die Kreisstraße K3554 zwischen Moosbronn und Fischweier war für mehrere Stunden voll gesperrt.

Neben dem Rettungsdienst waren die Notfallhilfen aus Burbach und Pfaffenrot mit zwei Kräften an der Einsatzstelle. Zur Betreuung der Einsatzkräfte wurde ein Notfallseelsorger hinzugezogen.

BNN/pol/fw