Erneut gibt es im Landkreis Karlsruhe Anrufe von falschen | Foto: dpa (Symbolfoto)

Beamte bitten um Wachsamkeit

Erneut Anrufe von falschem Polizisten im Landkreis Karlsruhe

Anzeige

Mindestens sechs Anrufe von einem falschen Polizeibeamten sind am Dienstagnachmittag im Landkreis Karlsruhe angezeigt worden, teilte die Polizei in der Fächerstadt mit.

In der Zeit zwischen 16.15 Uhr und 21.30 Uhr meldete sich ein bislang unbekannter Mann telefonisch bei dem größtenteils älteren Personen und gab sich als Polizist aus. Er täuschte in akzentfreiem Deutsch vor, das in der Nachbarschaft eingebrochen worden sei und erkundigte sich in diesem Zusammenhang nach Bargeld und Wertgegenständen, die sich in der Wohnung der Angerufenen befinden.

Betroffene verhalten sich clever

Die Betroffenen verhielten sich jedoch vorsichtig und legten auf. In keinem Fall kam es zur Abholung von Wertgegenständen. In derartigen Fällen bittet die Polizei um besondere Wachsamkeit. Bei solchen Anrufen gilt es, in jedem Fall bei der örtlichen Polizeidienststelle nachzufragen und keinesfalls Fremden Einlass zu gewähren.

Ähnliche Anrufe in Baden-Baden

In der vergangenen Woche hatte es ähnliche Vorfälle in Baden-Baden gegeben. Der Anrufer hatte sich unter anderem nach den Vermögensverhältnissen erkundigt. Auf dem Telefondisplay der Bürger war eine Nummer aus dem Ortsnetz von Baden-Baden, zum Teil mit der Endung „110“, angezeigt worden.