Betrunkene Jugendliche haben für Ärger auf dem Eggensteiner Faschingsumzug gesorgt. Die Polizei war mit 80 Einsatzkräften vor Ort.
Bei einem Autorennen in Karlsdorf-Neuthard sind am Sonntagnachmittag mehrere Fußgänger gefährdet worden. | Foto: Archiv/Hora

Karlsdorf-Neuthard

Raser gefährden Fußgänger mit Kinderwagen

Anzeige

Bei einem Autorennen in Karlsdorf-Neuthard sind am Sonntagnachmittag mehrere Fußgänger gefährdet worden. Wie die Polizei mitteilte, sollen sich ein Ford- und ein Audifahrer im Bereich Salinenstraße/Hertzstraße ein Rennen geliefert haben.

Nach Zeugenaussagen unterhielten sich der Fahrer eines silbernen Ford Galaxy und der eines schwarzen Audis zunächst. Dann beschleunigten die vermeintlichen Raser ihre Fahrzeuge, ohne auf die Passanten zu achten, die gerade die Salinenstraße überqueren wollten.

Knapp an Passanten vorbei

Die Fußgänger, die mit einem Kinderwagen unterwegs waren, schafften es gerade noch auf den Gehweg. Beide Autos rasten knapp an ihnen vorbei. Der Fahrer des Fords bog anschließend in die Straße Am Tabakschopf ab, der Audi-Fahrer fuhr zunächst ein Stück weiter, drehte und bog ebenfalls in die Straße am Tabakschkopf ab.

Die Beamten bitten Zeugen, die die Situation beobachtet haben, sich bei der Polizei unter 07251 / 39 00 90 zu melden.

BNN/pol