Die Rheinbrücke bei Wörth. | Foto: Archiv Fabry

Zwischen Karlsruhe und Wörth

Kontrolle auf Rheinbrücke: 75 Verstöße in 20 Minuten

Anzeige

Während der Bauarbeiten auf der Rheinbrücke zwischen Karlsruhe und Wörth geht es ziemlich eng zu – um Unfälle zu vermeiden, ist deshalb die linke Spur in Richtung Karlsruhe nur für Fahrzeuge mit maximal zwei Metern Breite erlaubt. Am Samstagnachmittag hat die Polizei kontrolliert, wie genau sich die Fahrer an diese Vorgabe halten – und ein ziemlich ernüchterndes Ergebnis bekommen.

In gerade einmal 20 Minuten erwischten die Polizisten 75 Fahrzeuge, die auf der linken Spur fuhren, obwohl sie eigentlich zu breit waren. Laut Polizei werden die Fahrer nun angezeigt und müssen 20 Euro Bußgeld blechen.

Laut Polizei wird auf das Verbot frühzeitig und mehrfach hingewiesen. Die Beamten begründen das Verbot damit, dass es in der Baustele durch Überholmanöver oft zu Unfällen komme. Für die Zukunft hat die Polizei weitere Kontrollen angekündigt.

BNN