50 Einsatzkräfte von DLRG, Feuerwehr und Polizei haben am Dienstagnachmittag nach einem Vermissten am Badesee beim Freizeitcenter in Rheinmünster-Stollhofen gesucht (Symbolbild). | Foto: Hora

Nach Beobachtung von Kind

50 Einsatzkräfte suchen in Rheinmünster nach Vermisstem

Anzeige

50 Einsatzkräfte von DLRG, Feuerwehr und Polizei haben am Dienstagnachmittag nach einem Vermissten am Badesee beim Freizeitcenter in Rheinmünster-Stollhofen gesucht. Auslöser der Suchaktion war die Beobachtung eines Kindes. Auch Taucher und ein Hubschrauber waren im Einsatz.

Laut Angaben der Polizei hatte der Junge kurz nach 16 Uhr gemeldet, dass er einen Mann im See habe schwimmen sehen, der dann plötzlich verschwunden sei. 50 Einsatzkräfte vom DLRG, der Feuerwehr Rheinmünster/Schwarzach, dem Rettungsdienst und der Polizei waren vor Ort im Einsatz – darunter auch Taucher. Die Feuerwehr hatte ein Sonargerät im Einsatz, die Polizei suchte mit einem Hubschrauber nach dem Mann.

Alle Mühe führte aber bisher zu keinem Ergebnis: Die Suche wurde gegen 21.30 Uhr eingestellt. Ob der Junge einer Sinnestäuschung aufgesessen ist oder ob wirklich ein Mann im See verschwunden ist, ist nicht klar. Eine Vermisstenanzeige oder andere Hinweise auf eine verschwundene Person gibt es nach Informationen der Polizei derzeit nicht.

ots/bnn