Einsatz im DFB-Pokal: Im August 2018 unterlag Torwart Norman Riedinger mit dem Oberligisten SV Linx gegen den 1. FC Nürnberg mit 1:2. | Foto: imago images

Fußball-Oberliga

Riedinger und Merkel wechseln vom SV Linx zur Spvgg Ottenau

Anzeige

Spektakulärer Wechsel im Fußballbezirk Baden-Baden: Norman Riedinger und Alexander Merkel kehren nach vielen Jahren in höheren Amateurligen im Sommer 2020 zu ihrem Heimatclub Spvgg Ottenau zurück. Der Bezirksligist aus dem Murgtal verbindet mit dem Duo große Hoffnungen.

Wie Verlierer sahen Alexander Merkel und Norman Riedinger nicht aus, als die beiden Fußballer am 18. August 2018 im Kehler Rheinstadion neben dem Spielfeld saßen. Die zwei aus Ottenau stammenden Kumpels hatten gerade gemeinsam ihr größtes Spiel bestritten und mit Double-Gewinner SV Linx den gerade in die Bundesliga aufgestiegenen 1. FC Nürnberg im DFB-Pokal beim knappen 1:2 beinahe in die Verlängerung gezwungen.

Kontakt zum Heimatclub nie abgerissen

Zwei Jahre später beenden Torhüter Riedinger (32) und Mittelfeld-Antreiber Merkel (30) ihre Karriere auf höherem Niveau, auf dem Platz stehen sie dennoch weiterhin zusammen – im Sommer 2020 wechselt das Duo vom Oberligisten Linx zur Sportvereinigung Ottenau, die nach dem Abstieg aus der Landesliga derzeit den sechsten Platz in der Bezirksliga belegt. Man sei mit den Beiden immer in Kontakt gewesen, berichtet Ottenaus Spielausschussvorsitzender Hans-Peter Seeger. So zögerte die Spvgg auch nicht lange, als Merkel und Riedinger einen Wechsel in Aussicht stellten.

Immer aktuelle Sport-Nachrichten aus der Region, Deutschland und der Welt auf bnn.de

Seit fast zehn Jahren ist das Duo vereint unterwegs, zuerst mit dem SV Spielberg, seit 2016 mit dem SV Linx. Nur zwischen 2014 und 2016 war Merkel allein für den SV 08 Kuppenheim aktiv, als Riedinger noch mit Spielberg in die Regionalliga aufstieg und dort drei Partien absolvierte.

Aufstieg zum Jubiläum geplant

Die Hintergründe für den anstehenden Wechsel sind privater Natur. Um mehr Zeit für die Familie zu haben, kicken Riedinger und Merkel vor der Haustür weiter. In Ottenau steigen durch die prominenten Zugänge die Erwartungen. Spätestens im Jubiläumsjahr 2022, wenn die Spvgg ihren 100. Geburtstag feiert, soll die Rückkehr in die Landesliga gelingen. Alexander Merkel wird dabei Hubert Luft als spielender Co-Trainer unterstützen.

Quartett kommt bereits in der Winterpause

Bereits in der Winterpause verstärkte sich der Bezirksligist mit Robin Nußbaum (FV Malsch), Ousman Abah (FC Rastatt 04), Carlos Höfer (SV Michelbach) und Patrick Ebner, der bis Oktober 2019 als Spielertrainer beim Landesligisten TSV Loffenau tätig war.