Lottokugeln
Glückspilz im nördlichen Teil des Kreis Rastatt: Dort hat ein bislang anonymer Lotto-Tipper bei der Ziehung am Samstag alle sechs Gewinnzahlen richtig angekreuzt. | Foto: Bernd Weissbrod/Archiv

850.000 Euro Gewinn

Sechser im Lotto: Glückspilz aus dem Kreis Rastatt tippt richtig

Anzeige

Glückspilz im nördlichen Teil des Kreis Rastatt: Dort hat ein bislang anonymer Lotto-Tipper bei der Ziehung am Samstag alle sechs Gewinnzahlen richtig angekreuzt. Beinahe hätte der Unbekannte sich Millionär nennen können.

Der Tipper aus dem Kreis Rastatt verzeichnete die sechs Gewinnzahlen 1, 13, 17, 21, 44 und 45 der Ziehung vom 8. Juni. Einem weiteren Spieler aus dem Bundesgebiet gelang dies ebenfalls. Die Gewinnsumme wird geteilt: Die beiden Glückspilze dürfen sich jeweils über genau 852.089,40 Euro freuen.

An den Millionen vorbeigerauscht

Den Eintritt in den begehrten Club der Millionäre verpasste der Tipper aus dem Kreis Rastatt knapp: Als Superzahl war die 2 auf seinem Spielschein vermerkt, die 4 fiel am Samstagabend in Saarbrücken aus der Ziehungstrommel. Mit der passenden Superzahl wäre der Gewinn auf insgesamt rund 15 Millionen Euro gestiegen. Dieser Jackpot wurde aber bundesweit nicht geknackt. Die Gewinnsumme steigt deshalb weiter an und liegt bei der Ziehung am Mittwoch bei rund 16 Millionen Euro.

Gewinner spielte anonym

Wer hinter dem Gewinn aus dem Kreis Rastatt steckt, ist Lotto Baden-Württemberg noch nicht bekannt. Der Tipper gab seinen Spielschein anonym in einer Annahmestelle im nördlichen Teil des Kreisgebietes ab. Zum Abruf der 852.000 Euro muss er oder sie nun die gültige Spielquittung vorlegen. Der Volltreffer vom Samstag war der 22. baden-württembergische Lotto-Sechser des Jahres. Im Kreis Rastatt hatte es zuletzt vor fünf Jahren sechs Richtige gegeben.

Ende April hatte ein Spieler, der ebenfalls aus dem Kreis Rastatt stammt, 100.000 Euro im Lotto gewonnen, Anfang April zwei Tipper aus Karlsruhe und Mühlacker je 400.000 Euro.

pm/ BNN