Bei dem Unfall auf der A8 kippte ein Klein-Lastwagen um und verteilte seine Ladung auf der Fahrbahn.
Bei dem Unfall auf der A8 kippte ein Klein-Lastwagen um und verteilte seine Ladung auf der Fahrbahn. | Foto: Gress

Ladung auf der Straße

A8 am Morgen bei Heimsheim gesperrt: Klein-Laster kippt nach Unfall mit Lkw um

Anzeige

Am Donnerstagmorgen hat es gegen 4 Uhr auf der A8 bei Friolzheim in Fahrtrichtung Stuttgart einen Unfall mit einem Klein-Lastwagen und einem Lkw gegeben. Die Fahrbahn war an der Unfallstelle im Arbeitsverkehr gesperrt. Dadurch gab es einen langen Stau.

Nach ersten Erkenntnissen des Autobahnpolizeireviers Pforzheim war der aus Ungarn stammende 40 Jahre alte Fahrer eines 3,5-Tonners auf der rechten von drei Fahrspuren in Richtung Stuttgart unterwegs. Aus noch unklarem Grund habe der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und sei gegen die linke Hinterseite eines auf dem Standstreifen stehenden Sattelzuges geprallt. Warum der Sattelzug auf dem Standstreifen stand, ist ebenfalls noch unklar.

Ladung auf kompletter Fahrbahn verteilt

Daraufhin sei der Klein-Lkw abgewiesen worden und auf die Seite umgekippt. Dabei verlor er die komplette Ladung, die sich auf der gesamten Fahrbahnbreite verteilte. Der 40-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu, kam aber unter Einsatz eines Rettungsdienstes zur weiteren Untersuchung und Behandlung in ein Krankenhaus, so die Polizei.

Stau zeitweilig über elf Kilometer

Der Führer des Sattelzuges, ein 35-jähriger Spanier, blieb unverletzt.Der Sachschaden liegt insgesamt bei geschätzten 55.000 Euro. Bezüglich der Erforschung der Unfallursache dauern die polizeilichen Ermittlungen noch an.

Aufgrund der Bergungsmaßnahmen und einer notwendigen Nassreinigung war die in Richtung Osten führende Trasse bis 6.05 Uhr komplett gesperrt. Danach stand zumindest der linke Fahrstreifen wieder zur Verfügung. Erst um 9.10 Uhr konnten alle drei Spuren wieder freigegeben werden. Zeitweilig betrug die Staulänge über elf Kilometer.

ots/BNN