Die A8 bei Pforzheim wird an zwei Wochenenden im November voll gesperrt. (Symbolfoto) | Foto: dpa

Pforzheim

A8 wird im November an zwei Wochenenden voll gesperrt

Anzeige

Die A8 zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Nord und -Ost wird an zwei Wochenenden im November wegen des Abbruchs einer alten und des Einbaus einer neuen Eisenbahnbrücke voll gesperrt. Das teilte das verantwortliche Regierungspräsidium Karlsruhe am Dienstag mit.

Die erste Vollsperrung soll von Freitag, 16. November, um 22 Uhr bis Montag, 19. November, um sechs Uhr morgens dauern. In dieser Zeit wird nach Angaben des Regierungspräsidiums die Eisenbahnbrücke an der Anschlussstelle Pforzheim-Ost abgebrochen.

Überregionaler Verkehr wird über A81 und A6 umgeleitet

Der überregionale Verkehr wird in dieser Zeit zwischen dem Autobahndreieck Leonberg und dem Autobahnkreuz Walldorf über die A81 und A6 umgeleitet. Die Fahrer, die in der Region unterwegs sind, sollen über die bestehenden Umleitungen geführt werden.

Die Umleitung in Fahrtrichtung Karlsruhe erfolgt über die U28. Diese führt ab der Anschlussstelle Pforzheim-Ost über die B10 durch Niefern-Vorort, Eutingen, Kieselbronn und über die B294 bei Pforzheim-Nord wieder auf die A8.

Die Umleitung in Richtung Stuttgart erfolgt nach Angaben des Regierungspräsidiums über die Umleitung U7a. Diese führt den Verkehr ab der Anschlussstelle Pforzheim-Nord über die B294 durch die Goldstadt und im weiteren Verlauf über die B10 bei der Anschlussstelle Pforzheim-Ost zurück auf die A8.

Zweite Vollsperrung am letzten November-Wochenende

Die zweite Vollsperrung, während der die neue Eisenbahnbrücke eingebaut wird, findet laut Regierungspräsidium von Freitagabend, 30. November, bis Montagmorgen, 3. Dezember statt. Das neue Bauwerk wird neben der A8 hergestellt.

Diese Maßnahmen finden im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus der A8 in der Enztalquerung statt. Die Arbeiten haben im März dieses Jahres begonnen und sollen im Frühjahr 2019 abgeschlossen sein.

Im Mai 2019 soll dann die Baustelle auf der A8 am Autobahndreieck Karlsruhe beginnen (bnn.de berichtete).