Mehrere Verletzte gab es bei einem Auffahrunfall zwischen Ispringen und Kieselbronn. | Foto: Wacker

Verletzte und Vollsperrung

Auffahrunfall zwischen Kieselbronn und Eisingen

Anzeige

Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 4531 zwischen Kieselbronn und Eisingen sind am Mittwochnachmittag zehn Personen leicht verletzt worden. Wie die ersten Feststellungen des Verkehrsunfalldienstes Pforzheim ergaben, war der Fahrer eines Kompaktvans gegen 14.35 Uhr von Göbrichen in Richtung Ispringen unterwegs. Kurz nach dem dortigen Kreisverkehr bog der Fahrzeuglenker auf freier Strecke in einen Feldweg ab. Ein nachfolgender Autofahrer fuhr wohl aus Unachtsamkeit nahezu ungebremst auf, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

25000 Euro Schaden

Alle Fahrzeuginsassen – zwei Erwachsene und fünf Kinder im Van und drei Erwachsene im anderen Fahrzeug – wurden leicht verletzt. Sie kamen nach der Erstversorgung durch insgesamt fünf Rettungswagenbesatzungen, zwei Notarztteams sowie weiteren ehrenamtlichen Helfern vorsorglich in Krankenhäuser. Die Strecke war etwa eine Stunde lang bis zur Bergung beider Fahrzeuge durch Abschleppdienste bei örtlicher Umleitung voll gesperrt. Der Gesamtschaden liegt laut Polizei bei rund 25000 Euro.