Gekämpft und verloren: Vor allem Kulturbürgermeisterin Sibylle Schüssler hatte sich für die Kulturhauptstadt-Bewerbung Pforzheims eingesetzt. Doch auch OB Peter Boch zeigte sich am Dienstag im Rat enttäuscht über den Sitzungsverlauf.
Gekämpft und verloren: Vor allem Kulturbürgermeisterin Sibylle Schüssler hatte sich für die Kulturhauptstadt-Bewerbung Pforzheims eingesetzt. Doch auch OB Peter Boch zeigte sich am Dienstag im Rat enttäuscht über den Sitzungsverlauf. | Foto: str

Gemeinderat stoppt Bewerbung

Aus für Kulturhauptstadt Pforzheim: Sponsoren enttäuscht

Anzeige

Kommende Woche wäre die erste Vorstellungsrunde in Berlin gewesen, doch die Flüge kann die Verwaltung jetzt stornieren. Die Stadt Pforzheim hat ihre Pläne für eine Bewerbung um den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2025“ gestoppt. Die Rathausspitze um Oberbürgermeister Peter Boch (CDU) reagiert damit auf eine Probeabstimmung im Gemeinderat. Sponsoren sind jetzt enttäuscht.

Das Gremium sprach sich am Dienstagabend mit Zweidrittelmehrheit gegen eine Bewerbung aus. Im Juli hatten die Räte die Kandidatur noch befürwortet, allerdings unter der Maßgabe, dass nicht nur die Bewerbung, sondern auch die Durchführung die finanzschwache Stadt nichts kosten darf. Eine Gruppe Pforzheimer Unternehmer um Wolfgang Scheidtweiler (Parkhotel, Gasometer) wollte zwar sämtliche Kosten übernehmen.

Gemeinderat: Aus für Kulturhauptstadt Pforzheim

Wie laut Verwaltung erst vergangene Woche bekannt wurde, fordern aber die EU-Bewerbungskriterien im Falle eines Zuschlags auch öffentliche Investitionen. Hier wollte die Mehrheit der Räte vor dem Hintergrund leerer Kassen und des Sanierungsstaus bei Schulen und Bädern nicht mitgehen. Befürworter wie Bürgermeisterin Sibylle Schüssler (Grüne) betonten indes, dass eine Bewerbung als Infrastrukturprogramm gedient hätte.

Sponsoren reagieren enttäuscht

Sponsoren-Sprecher Scheidtweiler zeigte sich vom Ergebnis enttäuscht. „Der Gemeinderat wird im kommenden Frühjahr neu gewählt. Die Entscheidung über die Bewerbung hätte auch dann noch getroffen werden können.