Das Auto geriet nach der Kollision in Brand.
Das Auto geriet nach der Kollision in Brand. | Foto: Gress

Unfall auf Würmtalstraße

Auto fährt bei Pforzheim gegen Baumstumpfe und gerät in Brand

Anzeige

Ein Auto ist nach einem Zusammenprall mit Teilen eines Baums bei Pforzheim in Brand geraten. Das teilte die Polizei am Freitagmorgen mit. Die Würmtalstrecke musste zeitweise gesperrt werden, eine örtliche Umleitung war eingerichtet worden.

Wie ein Polizeisprecher erklärte, hatten sich an einem steilen Hang entlang der Würmtalstraße beim Alten Wasserwerk zwei größere Baumstumpfe und etwas Erdreich gelöst und waren auf die Fahrbahn gefallen.

Ein Autofahrer konnte am Freitagmorgen nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit den Hindernissen.

Fahrer blieb unverletzt

Der Fahrer konnte unverletzt aus dem Auto aussteigen, dieses geriet allerdings in Brand und musste von der Feuerwehr gelöscht werden.

Die Straße war kurzzeitig gesperrt, mittlerweile kann wieder einspurig an der Unfallstelle vorbeigefahren werden. Die Durchfahrt ist abwechselnd in beide Fahrtrichtungen möglich, die Polizei regelt den Verkehr vor Ort. Für die Reinigung der Straße wurde eine Spezialfirma angefordert, die Arbeiten werden sich laut Polizei noch eine Weile lang hinziehen.

BNN