Wilferdinger Höhe: Burger King Pforzheim
BURGER-BRACHLAND: Die vor zwei Jahren abgebrannte Burger-King-Filiale auf der Wilferdinger Höhe wird bis auf Weiteres nicht wieder aufgebaut. | Foto: Ehmann

Entscheidung für Juli geplant

Burger King stellt Antrag für Neubau in Pforzheim

Anzeige

Für den Bau einer neuen Burger-King-Filiale auf der Wilferdinger Höhe hat das Unternehmen jetzt bei der Stadt einen Antrag gestellt, heißt es aus der Pressestelle der Fast-Food-Kette. Liegt die Baugenehmigung vor, könnte es schnell gehen. Das Burger-King-Restaurant an der Zufahrt zur Autobahn war im Dezember 2015 abgebrannt. Schon damals hieß es, es solle ein neues Restaurant an der gleichen Stelle gebaut werden.

Das Bauvorhaben wird derzeit geprüft

„Die Vorbereitungen für den Neubau des Restaurants laufen, einen genauen Zeitpunkt können wir aber noch nicht nennen“, sagt ein Sprecher von Burger King auf Nachfrage des Pforzheimer Kurier. Den Bauantrag habe man bereits bei der Stadt eingereicht. Nun warte man auf die Baugenehmigung. „Sobald die vorliegt, kann mit dem Bau begonnen werden.“ Schon im kommenden Monat könnte es soweit sein. „Das Bauvorhaben wird derzeit geprüft. Das Baurechtsamt hat angekündigt, eine Entscheidung darüber im Juli zu fällen“, sagt Stadtsprecher Philipp Mukherjee.

Zehn bis zwölf Wochen ab Baubeginn dauere es üblicherweise, bis eine neue Burger-King-Filiale steht, erklärt ein Sprecher der Fast-Food-Kette. „Wie das neue Restaurant letztendlich genau aussieht, dazu können wir gerade noch nichts sagen. Vom Design her ist es auf jeden Fall auf dem neuesten Stand, auf dem bisher nur sehr wenige Filialen in Deutschland sind.“ Rustikaler soll es werden, mit mehr Holzelementen und Retrocharme. Ein neuer Franchise-Nehmer sei natürlich bereits gefunden.

Mittlerweile sind es fast eineinhalb Jahre, seit ein Brand im Dezember 2015 – ausgelöst durch Fettablagerungen in einer Dunstabzugshaube – das Schnellrestaurant völlig zerstörte. Aufgrund „versicherungsrechtlicher Gründe“ habe sich der Neubau bisher verzögert, so Burger King. Das Feuer verursachte damals einen Schaden von über 600.000 Euro.