Doppelt bitter endete das Spiel für Kreshnik Lushtaku vom 1. CfR Pforzheim. Erst schoss er gegen den FV Ravensburg ein Abseitstor, dann musste er verletzt vom Platz. | Foto: Waidelich

Fußball-Oberliga

CfR Pforzheim spät geschlagen

Anzeige

Die kleine Serie des Fußball-Oberligisten 1. CfR Pforzheim ist mit der Auswärtspartie bei der TSG Backnang schon wieder beendet worden. Nach zuletzt zwei Unentschieden und einem 4:0-Heimerfolg gegen Normannia Gmünd unterlag die Elf von Gökhan Gökce am Samstag bei der abstiegsbedrohten TSG Backnang unglücklich mit 1:2 (0:1).

Die Gäste standen noch gar nicht richtig auf dem Platz, da musste Keeper Manuel Salz den Ball schon aus dem Netz holen. Matej Maglica traf nach einer Standardsituation per Kopf zur Führung (3.). Wer geglaubt hatte, die Pforzheimer würden ob des frühen Rückstands geschockt agieren, wurde eines Besseren belehrt. „Wir waren sofort wieder bei der Sache“, sagte Gökce. Der CfR fand ins Spiel, war im Rhythmus und baute immer mehr Druck auf das gegnerische Gehäuse aus. Klare Torchancen blieben jedoch zunächst Mangelware.

Dominik Salz trifft nach Vorarbeit von Kreshnik Lushtaku

Erst im zweiten Abschnitt wurden die Gelegenheiten konkreter. Die Kicker aus der Goldstadt hatten durch Joao Tardelli und Stanley Ratifo zwei gute Chancen, die jedoch vergeben wurden. Etwas mehr als zehn Minuten vor dem Ende belohnte CfR-Stürmer und Kapitän Dominik Salz nach Vorarbeit von Kreshnik Lushtaku seine Farben für das permanente Anrennen dann mit dem Ausgleich (78.). Salz hatte bereits vergangene Woche gegen Normannia Gmünd dreimal getroffen, schraubte sein Torekonto auf jetzt zehn Treffer. „Wir haben bis zum Ausgleich viel Druck gemacht, es war mit unser bestes Auswärtsspiel. Das 1:1 war mehr als verdient“, berichtete Gökce. Der laut CfR-Coach gute Platz ließ ein temporeiches Fußballspiel zu, „wir hatten gefühlt 70 Prozent Ballbesitz“, so Gökce weiter.

Backnangs Siegtreffer noch abgefälscht

Seine Mannschaft spielte nach dem Ausgleich weiter nach vorne, „wir wollten in jedem Fall gewinnen, haben auf Sieg gespielt“, sagte der Übungsleiter. Doch dann das: In der Folge an einen Eckball, unmittelbar vor Spielende, konnte die CfR-Defensive den Ball zunächst klären. Doch Backnangs Michele Varallo kam noch einmal an den Ball, zog ab, und sein Schuss, der noch abgefälscht wurde, schlug unhaltbar für Manuel Salz zum 2:1-Siegtreffer der Backnanger ein (89.). „Das war natürlich bitter. Aber die Art und Weise, wie wir aufgetreten sind, macht uns Mut“, sagte Gökce.

CfR empfängt am Mittwoch SGV Freiberg

Er und seine Mannschaft sind am Mittwoch (14 Uhr) im Heimspiel gegen den Tabellenvierten SGV Freiberg erneut gefordert.