Hans-Ulrich Rülke, Landtagsfraktionschef der FDP
Hans-Ulrich Rülke, Landtagsfraktionschef der FDP Baden-Württemberg. | Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

FDP-Landtagsfraktionschef

Der Pforzheimer Hans-Ulrich Rülke geht von Fortbestand der GroKo aus

Anzeige

FDP-Landtagsfraktionschef Hans-Ulrich Rülke hält es für wahrscheinlich, dass die große Koalition in Berlin auch unter einer neuen SPD-Spitze bis 2021 hält. Er habe den Eindruck, dass die Befürworter eines GroKo-Endes in der SPD auf dem Rückzug seien, sagte er am Mittwoch in Stuttgart.

Sollte die GroKo trotzdem zerbrechen, sei die FDP bereit – auch zu Verhandlungen über eine mögliche Jamaika-Koalition aus Union, Grünen und FDP. Rülke schränkte aber ein, dass so ein Bündnis nicht unter Führung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) denkbar sei.

Mehr zum Thema: SPD will Esken und Walter-Borjans – GroKo in Gefahr

Aber auch Neuwahlen oder eine Minderheitsregierung unter Führung der Union hält Rülke für möglich. FDP-Bundeschef Christian Lindner hatte die Gespräche über die Bildung einer Jamaika-Koalition nach der Bundestagswahl 2017 abgebrochen.

dpa/lsw