Auf der A8 hat es bei Pforzheim einen Unfall mit drei Lkw gegeben, die aufeinander aufgefahren sind.
Drei Lastwagen sind auf der A8 bei Pforzheim aufeinander aufgefahren. Die Fahrbahn in Fahrtrichtung Stuttgart ist gesperrt. | Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Langer Stau

Drei Lkw fahren auf A8 bei Pforzheim aufeinander auf: ein Mann lebensgefährlich verletzt

Anzeige

Am Dienstagnachmittag sind auf der A8 gegen 16 Uhr kurz vor der Abfahrt Pforzheim-Nord drei Lkw aufeinander aufgefahren. Dabei wurde ein Sattelzugfahrer lebensgefährlich verletzt.

Ein 42-jährige Mann fuhr laut Polizei mit seinem mit rund 36.000 Liter Kraftstoff beladenem Tanksattelzug auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-West und Pforzheim-Nord, wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet. Kurz vor der Anschlussstelle Pforzheim-Nord hatte sich ein Rückstau gebildet. Der auf dem rechten Fahrstreifen fahrende Tanksattelzug sowie der nachfolgende Sattelzug, der von einem 47-jährigen Mann gelenkt wurde, konnten noch rechtzeitig abbremsen.

Der Fahrer eines dahinter fahrenden portugiesischen Lkws erkannte das Stauende allerdings zu spät. Er sei nahezu ungebremst auf den davor fahrenden Sattelzug aufgefahren und habe diesen noch auf den vor diesem stehenden Tanksattelzug geschoben, so die Polizei.

Der 46-jährige Fahrer des auffahrenden Sattelzuges wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Er wurde von der Berufsfeuerwehr Pforzheim mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem zerstörten Führerhaus befreit.

Langer Stau nach Unfall

Die Feuerwehr war mit 21 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen im Einsatz. Vom Rettungsdienst waren ein Notarzt und zwei Rettungswagen vor Ort.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand laut Polizei ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 350.000 Euro. Zur Rettung der eingeklemmten Person musste die Autobahn bis 17.00 Uhr in Fahrtrichtung Stuttgart gesperrt werden. Mittlerweile ist der linke Fahrstreifen wieder freigegeben.

Die umfangreichen Bergungs- und Reinigungsarbeiten dürften laut Polizei noch bis mindestens 21.00 Uhr andauern. Momentan staut sich der Verkehr auf eine Länge von 20 Kilometern.

ots/BNN