Erneut musste die Polizei in Pforzheim zu einer größeren Schlägerei ausrücken, diesmal in der Nacht zum Montag in der Rudolfstraße. | Foto: Hora

Rudolfstraße in der Nordstadt

Erneut Schlägerei in Pforzheim: fünf Festnahmen

Anzeige

In der Pforzheimer Nordstadt musste die Polizei in der Nacht zum Montag erneut zu einer größeren Schlägerei ausrücken, diesmal in der Rudolfstraße. Fünf Personen konnten vorläufig festgenommen werden.

Wie die Polizei berichtet, hätten mehrere Zeugen eine Auseinandersetzung zwischen mindestens zehn Personen gemeldet. Dabei soll ein Beteiligter auf der Straße gelegen haben und von anderen getreten worden sein. Sieben Streifen der Reviere Pforzheim-Nord und -Süd sowie ein Polizeihundeführer eilten zum Ort des Geschehens.

Mindestens fünf Personen flüchtig

Als die Gruppe die eintreffenden Streifen bemerkte, habe sich der Pulk schnell aufgelöst. Bei der anschließenden Fahndung konnte die Polizei fünf mutmaßliche Schläger zwischen 22 und 41 Jahren festnehmen. Zwei davon mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Bei den Festgenommenen handelt es sich laut Polizei um Iraker.

Schlagring im Einsatz?

Bei der Schlägerei soll auch ein Schlagring zum Einsatz gekommen sein. Das Polizeirevier Nord ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind laut Polizei noch völlig unklar.

Aus der Goldstadt meldet die Polizei in letzter Zeit häufig Schlägereien.

(ots/ bnn)