Rötelmaus
Zwei Pforzheimer Schulen sind offenbar von Mäusen befallen. | Foto: Kimmo Taskinen/STT-Lehtikuva/

Mäuse im Wirtschaftstaum

Noch mehr Schulen in Pforzheim von Mäusen befallen

Anzeige

Nagetiere haben zwei Schulen in Pforzheim befallen. In einer gemeinsamen Erklärung teilten die Stadt und das Gesundheitsamt mit, an einer Realschule und an einer Grundschule Spuren von Mäusen festgestellt zu haben. Ein Unterrichtsausfall sei derzeit für keine der beiden Schulen geplant.

Laut Mitteilung von Stadt und Gesundheitsamt handelt es sich bei den beiden befallenen Schulen um die Osterfeld-Realschule sowie um die Buckenberg-Grundschule.

An ersterer sei der Wirtschaftsraum von Mäusen befallen. Er sei zusammen mit der daneben liegenden Schulküche gesperrt worden, eine Fachfirma kümmert sich nun im die Reinigung der Räumlichkeiten.

Nicht die ersten Vorfälle

In der Buckenberg-Grundschule sind zwei Unterrichtsräume vorsorglich gesperrt worden. Offenbar haben sich die Tiere dort in der Decke eingenistet. Während der Faschingsferien sollen dort Köder ausgebracht werden. Im Außenbereich hat eine Firma bereits jetzt mit entsprechenden Arbeiten begonnen.

In den letzten Wochen gab es in Pforzheim und in der Region bereits vergleichbare Fälle  – teils mit größerer Tragweite. So war im Dezember an der Pforzheimer Fritz-Erler-Schule der Betrieb wegen Mäusebefalls nur eingeschränkt möglich

In Conweiler ist die Wilhelm-Ganzhorn-Schule in Conweiler aus dem gleichen Grund bis zu den Faschingsferien geschlossen.

BNN