Auf der Suche nach der Dieselbande: Fast hätte die Polizei einen Täter geschnappt. | Foto: dpa

Polnisches Fluchtauto

Fahndung nach den Dieseldieben

Anzeige

Der Polizei ist ein Dieseldieb nach einer Verfolgungsjagd im Enzkreis ganz knapp doch noch durch die Lappen gegangen. Zuvor war der Unbekannte auf frischer Tat in der Nacht auf Mittwoch gegen 23 Uhr beim Diebstahl von Dieselkraftstoff auf einer Baustelle der Teilortsumgehung Illingen bei Mühlacker durch einen Betriebsverantwortlichen ertappt worden, berichtete die Polizei in einer Mitteilung.

Flucht mit polnischem Pkw

Der Unbekannte sei allerdings sofort beim Erkennen der Polizei in einem Fiat mit polnischem Kennzeichen in Richtung Schützingen geflüchtet. Eine Streife habe den Fluchtwagen bis zu den Weinbergen des Gewanns „Bergrain“ verfolgen können. Dort sei der Fahrer allerdings ausgestiegen und in den nahe gelegenen Wald geflüchtet. Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen mit Unterstützung der Polizeihundeführer sei er aber nicht gefunden worden.

An der Baustelle fehlten 500 Liter Diesel

Das Fluchtauto wurde beschlagnahmt und kriminaltechnisch untersucht. Wie sich zudem herausgestellt hat, fehlten an der Baustelle 500 Liter Diesel. Bereits im vergangenen Jahr sind dort mehrfach Kraftstoffdiebstähle verübt worden. Die weiteren Ermittlungen hierzu führt nun der Polizeiposten Illingen.