Rückschlag für den FC Nöttingen: Dem SGV Freiberg unterlag das Team von Trainer Michael Wittwer mit 2:3. | Foto: Arnd Waidelich

Fußball-Oberliga

FC Nöttingen „zu naiv“ gegen SGV Freiberg

Anzeige

Nach der 2:3(2:3)-Niederlage des FC Nöttingen gegen die SGV Freiberg musste FCN-Trainer Michael Wittwer seine Oberliga-Fußballer wieder aufrichten. Denn die erhofften drei Punkte, die die Englische Woche perfekt gemacht hätten, wurden durch „Naivität“ zunichte gemacht, erklärte Wittwer.

Freiberg führt nach zwei Minuten in Nöttingen

Bereits nach zwei Minuten stellte sich seine Mannschaft nach einem Eckball nicht gut an. Maximilian Rohr (2.) köpfte unbedrängt nach Leon Brauns Eckball-Vorlage zum frühen 1:0 ein. Sebastian Schönthaler sorgte nur zehn Minuten später mit seinem missglückten Klärungsversuch für das 2:0.

FC Nöttingen kommt durch Schürg wieder heran

Nöttingen gab sich trotz des frühen Rückstands nicht auf. Mario Bilger flankte die Kugel zu Michael Schürg (23.), der zum 1:2 einnickte. Lange durften die FCN-Fans unter den 432 Zuschauern in der Nöttinger Kleiner-Arena aber nicht jubeln. Marco Pischorn (28.) trat zum Freistoß an der Mittellinie an, Keeper Patrick Aust war noch zu weit vor seinem Kasten und Pischorn nutzte dies gnadenlos aus.

Elfmeter zum 2:3 reicht dem FCN nicht

„Da haben wir uns selbst ins Hintertreffen gebracht“, ärgerte sich Wittwer. „Aber riesen Kompliment, dass die Mannschaft nach den Nackenschlägen dann immer wieder zurückkommt.“ So lief Schürg (32.) alleine aufs Tor zu und Keeper Pascal Nagel zog die Notbremse. Schiedsrichter Manuel Bergmann entschied auf Strafstoß, den Riccardo Di Piazza zum 2:3 verwandelte.

Freiberger Defensive hält Nöttinger Ansturm stand

Nöttingen setzte seine Gäste nun unter Druck, der Ausgleich lag in der Luft. Das Aluminium verhinderte den Ausgleich durch Mario Bilger (36.) und Jimmy Marton (56.) schoss nach Pass von Leutrim Neziraj den Gästekeeper direkt an.
So standen die Enzkreis-Fußballer am Ende mit leeren Händen da und noch schlimmer, sie hatten erneut zwei Verletzte zu beklagen mit Francisco Rodriguez Carmona und Mario Bilger. So hofft Wittwer, dass nicht auch noch diese beiden Schlüsselspieler ausfallen.