Symbolbild | Foto: Silas Stein/Archiv/dpa

Nach Event in Ispringen

Gedächtnislücken und Übelkeit: Polizei ermittelt wegen möglichem Sexualdelikt

Übelkeit, Erinnerungslücken und Schmutz an der Kleidung: Eine 36-jährige Frau hat nach einer Musikveranstaltung in der Nacht zum Samstag in Ispringen Anzeige wegen des Verdachts eines Sexualdelikts gestellt.

Laut Angaben der Polizei war die Frau in der Nacht zum Samstag bis in die frühen Morgenstunden auf einer Veranstaltung am Ispringer Sportplatz. Ispringen liegt bei Pforzheim. Im Laufe des Abends sei die Frau benommen gewesen und habe sich mehrfach übergeben müssen – obwohl sie laut eigener Aussage nur mäßig Alkohol getrunken habe.

Verschmutzte Kleider und Erinnerungslücken

Außerdem bemerkte sie Verschmutzungen an ihrer Kleidung. Zudem fehle ihr seit dem späten Freitagabend für einige Stunden das Erinnerungsvermögen. Hat ihr jemand KO-Tropfen oder ähnliche Drogen verabreicht und sie dann möglicherweise sexuell missbraucht? Die Frau und die Polizei schließen das zumindest nicht aus. Die Behörde hat deshalb Ermittlungen eingeleitet. Da die Frau sich aber erst verzögert meldete, konnten bisher kein Drogeneinfluss oder ähnliche Substanzen nachgewiesen werden, meldet die Polizei.


Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise. Wer hat am Freitagabend am Ispringer Sportplatz Beobachtungen gemacht, die mit einem möglichen Sexualdelikt in Zusammenhang stehen könnten? Hinweise an die Polizei unter der Telefonnummer 0721/9395555.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3960583