Verkehr staut
Autofahrer brauchen auf der Strecke aktuell etwa 90 Minuten länger. | Foto: Matthias Balk/Archiv

Infolge Unachtsamkeit

23 Kilometer Stau auf der A 8: Sattelzug reißt an Gleitwand Tank auf

Anzeige

Offenbar infolge Unachtsamkeit geriet am Donnerstag gegen 13.25 Uhr ein polnischer Sattelzugfahrer auf der Gefällstrecke der Autobahn 8 bei Wolfartsweier in Richtung Karlsruhe zu weit nach rechts auf den Standstreifen. Dabei überfuhr er die mobilen Gleitwände einer Tagesbaustelle und riss sich den Tank auf.

Der komplette Inhalt verteilte sich in der Folge auf einer Länge von etwa einem Kilometer über zwei Fahrstreifen hinweg, die bis gegen 18.25 Uhr gesperrt werden mussten. Da nur noch die linke Fahrspur zur Verfügung stand, staute sich der Verkehr über eine Länge von bis zu 23 Kilometern. Die Verkehrslage normalisierte sich erst ab 20 Uhr wieder.

Nassreinigung kam erst spät zum Unfallort

Obwohl sich der Vorfall am Mittag ereignete, traf die Nassreinigung jedoch erst um 15.10 Uhr ein. Offenbar war den Fahrzeugen die Durchfahrt durch den Stau erheblich erschwert, wie Augenzeugen berichteten. Außerdem gab es auch einen weiteren kleineren Unfall auf derselben Strecke. Dabei war ein Lkw am Stauende rückwärts gerollt und hatte das Fahrzeug dahinter leicht beschädigt, wie die Polizei auf BNN-Anfrage mitteilte.

(ots/bnn)