Seinen ehemaligen Leibwächter Peter Boch (links) präsentiert der ehemalige Ministerpräsident Stefan Mappus jetzt als Kandidaten für das Amt des Pforzheimer Oberbürgermeisters | Foto: Wacker

CDU nominiert Peter Boch

Mappus‘ Leibwächter will Pforzheimer OB werden

Der Mann, der einst den Ministerpräsidenten Stefan Mappus schützte, soll nun Oberbürgermeister von Pforzheim werden. Peter Boch, einst Stuttgarter Personenschützer, ist inzwischen schon seit sechs Jahren Bürgermeister der Gemeinde Epfendorf im Landkreis Rottweil.

Einst Leibwächter des Ministerpräsidenten

Ihn präsentieren jetzt die  Christdemokraten der Goldstadt  als ihren Kandidaten für den Posten des Pforzheimer Oberbürgermeisters. Mit großem Bahnhof stellten der Bundestagsabgeordnete Gunther Krichbaum, der Fraktionsvorsitzende Florentin Goldmann und der Ehrenvorsitzende des Kreisverbandes und ehemalige Ministerpräsident Mappus den 36-Jährigen am Samstagnachmittag ihrer Partei und der Presse vor.

Bürgermeister im 3 500-Seelen-Dorf

Boch wurde 2011 zum Bürgermeister der 3 500-Seelen-Gemeinde Epfendorf gewählt. Zuvor war er bei der Drogenfahndung des Polizeipräsidiums Stuttgart und beim Personenschutzkommando der Landesregierung.

Vom Bühnentänzer zum OB-Kandidat

Aus dieser Zeit stammt offenbar auch der Kontakt zu Stefan Mappus, der im Gespräch mit dem Pforzheimer Kurier betonte, dass er mit Boch an einen Erfolg bei der Oberbürgermeisterwahl glaubt. Er habe den Kandidaten in Stuttgart kennengelernt und anschließend nicht mehr aus den Augen verloren.

Will Pforzheim „sicherer, sauberer, solider“ machen

Als Jugendlicher verfolgte Boch eine Laufbahn als Bühnentänzer, wechselte nach einer Verletzung aber zur Polizei. Gegen den Amtsinhaber Gert Hager will er vor allem mit den Themen Sicherheit und Sauberkeit punkten. Er wolle Pforzheim „sicherer, sauberer und solider“ machen, sagte der Kandidat bei seiner Vorstellung.

Rülke sieht „eine echte Alternative zu Hager“

Hans-Ulrich Rülke, FDP-Kreisvorsitzender und Landtagsabgeordneter, nennt Boch „eine echte Alternative zu Gert Hager“. Rülke liefert sich bereits seit Monaten einen heftigen Schlagabtausch mit dem amtierenden Oberbürgermeister Hager und „begrüßt die Bewerbung des Epfendorfer Bürgermeisters“. Er kündigte an, Boch in die FDP/FW-Gemeinderatsfraktion und zur Kreismitgliederversammlung der FDP einzuladen.