Messer
Eine 20-jährige Frau ist am späten Samstagabend in Pforzheim mit einem Messer angegriffen und dabei lebensgefährlich verletzt worden. | Foto: oconairekat – stock.adobe.com

Lebensgefährlich verletzt

Messerangriff auf Frau in Pforzheim: Ex-Freund in U-Haft

Anzeige

Eine 20-jährige Frau ist am späten Samstagabend in Pforzheim mit einem Messer angegriffen und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft melden, wurde der Ex-Freund der Frau noch in der Nacht festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft.

Der Angriff ereignete sich gegen 21.55 Uhr: Der 35-jährige Mann soll seine Ex-Freundin in der Durlacher Straße in Pforzheim mit einem Messer angegriffen haben. Die 20-Jährige trug dabei Verletzungen am Hals davon. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Laut Angaben der Polizei schwebt sie inzwischen nicht mehr in Lebensgefahr.

Mutmaßlicher Täter noch in der Nacht festgenommen

Der Mann, der unter dringendem Tatverdacht steht, sei noch in der Nacht festgenommen werden, meldet die Polizei. Er soll den Angriff zugegeben haben und sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Der 35-jährige Deutsche ist bereits mehrfach polizeilich aufgefallen, unter anderem wegen Gewalttaten.

Laut Ermittlungen der Polizei soll es dem Angriff ein lautstarker Streit vorausgegangen sein. Nun suchen die Ermittler Zeugen. Sie werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0721/666-0 zu melden.

BNN/ots