Motorradraser vor Gericht
Davongerast ist ein unbekannter Motorradfahrer der Polizei in Pforzheim | Foto: Bernd von Jutrczenka/Symbol

In Pforzheim

Motorradfahrer flüchtet mit Tempo 200

Anzeige

Mit Tempo 200 ist ein unbekannter Motorradfahrer in Pforzheim vor der Polizei geflüchtet und in der Dunkelheit der Nacht verschwunden.  Wie das Karlsruher Polizeipräsidium mitteilte, ereignete sich der Vorfall gegen 22.40 Uhr in der Sonntagnacht. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Beamten eine Kontrollstelle auf der Wilferdinger Straße in Höhe der Wilhelm-Becker-Straße  eingerichtet.

Sofort die Verfolgung aufgenommen

Der Unbekannte fuhr mit seiner Maschine an die Kontrollstelle heran. Als er die Situation erkannte, beschleunigte er sein Motorrad, missachtete die Haltezeichen und flüchtete, heißt es im Polizeibericht. Eine Streife habe zwar sofort die Verfolgung aufgenommen. Trotz einer gefahrenen Geschwindigkeit von  130 Stundenkilometern hätte der Unbekannte den Abstand zu seinen Verfolgern immer weiter vergrößern können. Die Kreuzung Berliner Straße / Luisenstraße habe er trotz Rotlicht überfahren, wershalb querende Fahrzeuge abbremsen mussten.

Aus den Augen verloren

Im Bereich der Pforzheimer Goethestraße verloren die Beamten nach eigener Aussage den Motorradfahrer aus den Augen. Bei seiner Flucht dürfte der Unbekannte mit Geschwindigkeiten von bis zu 200 Stundenkilometern gefahren sein. Fahrzeuglenker die auf der Kreuzung durch die Fahrweise des Flüchtenden gefährdet wurden, oder Zeugen denen der Motorradfahrer aufgefallen war, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Pforzheim-Nord, Telefon 07231/186-3211 in Verbindung zu setzen.