Stillstand herrscht schon mehrere Hundert Meter vor der Baustelle auf der A8 zwischen Karlsbad und dem Übergang auf die A5.
Auf der A8 kommt es in den vergangenen Woche immer wieder zu langen Staus. (Archiv) | Foto: jodo

Verkehr

Pendler müssen sich länger gedulden: Baustelle auf der A8 wird zwei Wochen später fertig

Anzeige

Pendler in der Region müssen sich länger gedulden: Die Baustelle auf der A8 zwischen der Anschlussstelle Karlsbad und dem Dreieck Karlsruhe in Fahrtrichtung Westen wird rund zwei Wochen später fertig. Das teilte das Regierungspräsidium Karlsruhe am Montag mit.

Grund dafür seien „unerwartete zusätzliche Arbeiten am Wettersbachviadukt“. Eigentlich sollte die Sanierung der Fahrbahn und mehrerer Brückenbauwerke, die seit April dieses Jahres läuft, bis Ende Oktober abgeschlossen sein. Jetzt wird laut Regierungspräsidium angestrebt, die Strecke bei günstiger Witterung am 15. November teilweise freizugeben.

An der Wettersbachbrücke bis Dezember nur zwei Fahrspuren frei

Der Verkehr in Richtung Westen soll dann wieder auf die Richtungsfahrbahn Karlsruhe verlegt werden. An der Wettersbachbrücke stehen laut Mitteilung bis voraussichtlich Dezember 2019 nur zwei Fahrspuren zur Verfügung.

In Richtung Stuttgart sollen nach Abschluss der Arbeiten vom 23. November an wieder alle Fahrstreifen zur Verfügung stehen.

Stauchaos auf der A8

Auf der A8 hatte es in den vergangenen Tagen und Wochen immer wieder längere Staus gegeben. Am Montagmorgen waren auf der A5 zwischen Rastatt-Nord und Karlsruhe-Mitte zwei Lkw aufeinander geprallt. Auch auf der A8 bildete sich deswegen ein langer Rückstau.

Am 23. Oktober hatte eine Ölspur auf der A8 einen regelrechten Verkehrsinfarkt in der Region verursacht.

BNN