Die Flucht vor einer Polizeikontrolle in Pforzheim endete am Freitag für einen 19-Jährigen vor dem Haftrichter. | Foto: Hora

Acht Streifenwagen im Einsatz

Pforzheim: Verfolgungsjagd mit 19-Jährigem endet vor dem Haftrichter

Anzeige

Die Flucht vor einer Polizeikontrolle in Pforzheim endete am Freitag für einen 19-Jährigen vor dem Haftrichter. Der Mann war in eine Personen- und Fahrzeugkontrolle der Polizei geraten und hatte plötzlich aufs Gas gedrückt.

Der Mann sollte am späten Donnerstagabend bei einer auf der B10 bei der Eutinger Straße eingerichteten Kontrollstelle einer Personen- und Fahrzeugkontrolle unterzogen werden, vermeldet die Polizei in einer Pressemitteilung. Der Fahrer des mit insgesamt vier Personen besetzten Pkws fuhr gegen 23:45 Uhr stadtauswärts, kam zunächst den Anhaltezeichen der Polizeibeamten nach und hielt an. Als der 19-jährige Fahrer in seine Jacke griff, um nach Aufforderung seine Fahrzeugpapiere hervorzuholen, beschleunigte er plötzlich und flüchtete laut Polizei über Eutingen nach Kieselbronn. Von der Polizei verfolgt, schaltete er sein Fahrtlicht aus und überfuhr innerorts mit geschätzten 70 bis 80 Stundenkilometern in gefährlicher Fahrweise Kreuzungen sowie zwei rote Ampeln. Von Kieselbronn aus fuhr er über Feldwege weiter in Richtung eines Pforzheimer Golfclubs.

Acht Streifenwagen im Einsatz

Hier verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr sich an einer Böschung fest, so die Polizei. Zwischenzeitlich waren insgesamt acht Streifenwagen an der Fahndung des geflüchteten Fahrzeugs beteiligt, nachdem sich zudem herausgestellt hatte, dass die angebrachten Pforzheimer Kennzeichen Anfang April entwendet worden waren. Von den vier weiter zu Fuß über die Golfplatzanlage geflüchteten Insassen konnten durch die Beamten neben dem Fahrer noch der 21 Jahre alte Beifahrer und eine 18-Jährige Mitfahrerin vorläufig festgenommen werden. Die vierte Person konnte nicht mehr aufgefunden werden.

19-Jähriger war zur Fahndung ausgeschrieben

Der wohnsitzlose 19-jährige, welcher bereits mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten und wegen einer ihm zur Last gelegten räuberischen Erpressung zur Fahndung ausgeschrieben war, ist dringend verdächtig, die Fahrt ohne die erforderliche Fahrerlaubnis und den für das Fahrzeug erforderlichen Versicherungsschutz durchgeführt zu haben. Er wurde am Freitagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt, welcher auf Antrag der Pforzheimer Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen ihn erließ.

ots/BNN