Polizeiwagen im Einsatz
Foto: Hora

Fremdschaden von 10.000 Euro

Pforzheim: 22-Jähriger reißt bei Unfall drei Fahnenmasten um

Anzeige

Einen Fremdschaden von über 10.000 Euro verursachte am frühen Samstagmorgen ein 22-Jähriger, als er in der Adolf-Richter-Straße verunfallte und gleich drei Fahnenmasten umriss.

Der jungen Mann war kurz nach 06.00 Uhr mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs, als ihm auf Höhe des dortigen Autohauses das Heck seines VWs ausbrach. Durch fehlerhaftes Gegensteuern kam sein Auto in der Linkskurve von der Fahrbahn ab, wodurch er mit zwei Fahnenmasten kollidierte.

Weitere Autos von Fahnenmasten getroffen

Die Masten brachen aus der Verankerung und fielen auf einen abgestellten E-Klasse-Mercedes. Der dritte Mast wurde ebenfalls umgerissen und beschädigte zwei weitere nicht zugelassene Gebrauchtwagen. Der Unfallverursacher fuhr im Anschluss zum Polizeirevier Pforzheim-Süd, um den Vorfall zu melden. Hier wurde neben seinem eigenen Unfallschaden von geschätzten 3.000 Euro auch festgestellt, dass er nicht in Besitz eines gültigen Führerscheins war.

(ots/bnn)