Betrunkene Jugendliche haben für Ärger auf dem Eggensteiner Faschingsumzug gesorgt. Die Polizei war mit 80 Einsatzkräften vor Ort.
Durch den Fußtritt eines Betrunkenen wurde am Dienstagmorgen eine 29-Jährige in der Pforzheimer Bahnhofshalle im Gesicht verletzt, so dass sie im Krankenhaus behandelt werden musste. (Symbolbild) | Foto: dpa

Pforzheim

29-Jährige durch Fußtritt ins Gesicht verletzt

Anzeige

Durch den Fußtritt eines Betrunkenen wurde am Dienstagmorgen eine 29-Jährige in der Pforzheimer Bahnhofshalle im Gesicht verletzt, so dass sie im Krankenhaus behandelt werden musste.

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, saß die Frau nach ersten Erkenntnissen gegen 9.50 Uhr auf einer Sitzbank in der Bahnhofshalle, als sich ihr der 52-Jährige näherte. Unmittelbar nachdem der Mann die sitzende Frau ansprach, soll er ihr unvermittelt mit dem Schuh gegen die rechte Kopfseite getreten haben. Dadurch sei die Frau zu Boden gefallen und habe sich eine Platzwunde zugezogen, so die Polizei.

52-Jähriger gesteht die Tat

Die Streifenwagenbesatzung, die kurze Zeit später am Bahnhof eintraf, entdeckte den 52-Jährigen vor dem Eingang nahm ihn vorläufig fest. Der Mann, bei dem eine Alkoholisierung von über zwei Promille festgestellt wurde, gestand den Beamten, die Frau verletzt zu haben. Die genauen Hintergründe sind noch unklar. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Pforzheim-Nord unter 07231/186-32111 in Verbindung zu setzen.

(ots/BNN)