Blaulicht auf Polizeiauto
Nach der Brandlegung mit versuchtem Tötungsdelikt vor zehn Tagen im Rennbachweg in Pforzheim-Eutingen sucht die Polizei nun mit einem Fahndungsfoto nach dem dringend Tatverdächtigen. | Foto: Jens Wolf/Archiv

Eutingen: Versuchter Totschlag

Pforzheim: Polizei sucht mit Foto nach Brandstifter

Anzeige

Nach der Brandlegung mit versuchtem Tötungsdelikt vor zehn Tagen im Rennbachweg in Pforzheim-Eutingen sucht die Polizei nun mit einem Fahndungsfoto nach dem dringend Tatverdächtigen.

Der 29-jährige Wohnsitzlose wird mit Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gesucht. Er soll am 8. März gegen 21 Uhr eine Wohnung im Rennbachweg in Brand gesetzt und den Tatort dann verlassen haben. Damit, so die Staatsanwaltschaft, habe er den möglichen Tod der Menschen im Raum billigend in Kauf genommen. Bei dem Brand wurden vier Personen teils schwer verletzt. Die Hintergründe des Vorfalls sind noch unklar.

Mutmaßlicher Täter ist tätowiert

Die Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Täter verliefen bisher erfolglos. Der 29-jährige Deutsche ist etwa 1,85 Meter groß und schlank. Er hat laut Polizei eine auffällig große Nase sowie Tattoos an rechtem Oberarm und Hals.

ots/ BNN