Die feine Nase eines Polizeihundes hat in der Nacht auf Samstag in Pforzheim zur Festnahme eines Einbrechers geführt. | Foto: Symbol Hirschberger

Komplize wird noch gesucht

Dank feiner Hundenase: Polizei nimmt Einbrecher auf Dach in Pforzheim fest

Anzeige

Auf einem Hausdach in der Pforzheimer Innenstadt hat sich ein Einbrecher in der Nacht auf Samstag versteckt. Die gute Nase eines Polizeihundes führte trotzdem zur Verhaftung des Mannes.

Zunächst hatten zwei Zeugen gegen 2.15 Uhr am frühen Samstagmorgen eine eingeschlagene Schaufensterscheibe am Waisenhausplatz entdeckt. Gegenüber, am Stadttheater, beobachteten die Augenzeugen eine Unbekannten, der sich offenbar versteckte. Die Männer verfolgten den mutmaßlichen Einbrecher, verloren ihn jedoch in der Leopoldstraße aus den Augen.

Polizeihund erschnüffelt Versteck

Die Polizeibeamten des Reviers Pforzheim-Nord rückten an und stellten fest, dass durch das große Loch in der Schaufensterscheibe wohl ein zweiter Täter in das Geschäft eingestiegen war und einen Geldbetrag gestohlen hatte.

Das feine Näschen eines Polizeihundes der Hundestaffel deckte schließlich das Versteck des zweiten Täters auf einem angrenzenden Dach auf: Erst nach dem Einsatz von Reizgas gelang es den Polizisten, den 43-jährigen, einschlägig vorbestraften Mann festzunehmen. Das Bargeld hatte er bei sich.

Ein mutmaßlicher Täter in U-Haft, der zweite noch auf der Flucht

Der Mann wurde am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt und sitzt nun in Untersuchungshaft. Nach dem zweiten mutmaßlichen Täter, der in Richtung Leopoldstraße geflohen war, fahndet die Polizei noch. Er soll circa 1,75 Meter groß und von südländischem Typ gewesen sein, mit schwarzen Haaren und eine dunkle Hose, ein blaues Shirt sowie eine graue Jacke getragen haben.

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Polizeirevier-Nord unter Telefon 07231 / 186 3211 zu melden.