burger king
BURGER-BRACHLAND: Die 2015 abgebrannte Burger-King-Filiale auf der Wilferdinger Höhe wurde bislang nicht wieder aufgebaut. | Foto: Wacker Archivbild

Stadt: Bauantrag entschieden

Rätsel um Burger King Pforzheim

Anzeige

Schnell-Restaurant? Bei diesem Fast-Food-Standort in Pforzheim geht alles etwas langsamer: Im Dezember 2015 fiel die Burger-King-Filiale auf der Wilferdinger Höhe einem Brand zum Opfer. Seither warten Burger-Fans auf den angekündigten Neubau. Jetzt hat die Stadtverwaltung Pforzheim über den Bauantrag entschieden. Ob jemals gebaut wird, ist trotzdem immer noch völlig offen.

Die Burger-King-Filiale auf der Wilferdinger Höhe war im Dezember 2015 vollständig zerstört worden. Als Auslöser für das Feuer wurden Fettablagerungen in einer Dunstabzugshaube genannt. Das Feuer verursachte damals einen Schaden von über 600.000 Euro.

Burger-King-Pläne ziehen sich wie Schmelzkäse

Die Pläne für den Neubau zogen sich bisher wie Schmelzkäse in der Pappschachtel. An was hakt es? Unter anderem am Bauantrag, der im April 2017 gestellt wurde und über den das städtische Baurechtsamt eigentlich bis zum vergangenen Juli entscheiden wollte. Nach BNN-Informationen gestalteten sich die Gespräche zwischen der Stadtverwaltung und den Gewährsträgern des Franchise-Gebers aber äußerst schwierig. Das zeigt sich auch an etwas widersprüchlichen Aussagen.

Das Baurechtsamt hat über den Bauantrag mittlerweile entschieden.

Ein Stadtsprecher teilte nun auf Anfrage mit: „Das Baurechtsamt hat über den Bauantrag mittlerweile entschieden.“ Wie die Entscheidung ausgefallen ist, dürfe die Verwaltung aber aus rechtlichen Gründen nicht verraten. Für Außenstehende und potenzielle Restaurantbesucher bleibt sich Sache also ein Rätsel, zumal es sich bei der Gegenseite ganz anders anhört.

Stadt Pforzheim hat entschieden – aber wie?

Beim selbsternannten Buletten-Regenten heißt es nämlich am Donnerstag auf Anfrage: „Aktuell ist Burger King weiterhin in Gesprächen mit der Stadt, um eine gemeinsame Lösung für einen Neubau des Restaurants zu finden“. Im vergangenen Sommer hatte ein Burger-King-Sprecher noch von „versicherungsrechtlichen Gründen“ gesprochen, die einen Neubau verzögerten.

McDonald’s ist in der Nähe

Sollte der Bauantrag tatsächlich irgendwann noch positiv entschieden werden, dann könnte es ziemlich schnell gehen: Zehn bis zwölf Wochen ab Baubeginn dauere es üblicherweise, bis eine neue Burge-King-Filiale steht, erklärt ein Sprecher der Fast-Food-Kette. Bis dahin bleibt den Burger-Fans auf der Wilferdinger Höhe nur ein Trost: Nicht weit entfernt von der Burger-King-Brache befindet sich ein McDonald’s.

 

Wilferdinger Höhe: Burger King Pforzheim
Verwaister Standort auf der Wilferdinger Höhe: Burger King Pforzheim | Foto: Ehmann