Auf der A8 hat es gekracht, in Richtung Karlsruhe geht ab Heimsheim nichts mehr. | Foto: Hora

Zwei Verletzte

Stau bis Heimsheim: A8 in Richtung Karlsruhe nach Unfall dicht

Anzeige

Auf der A8 in Richtung Karlsruhe stand der Verkehr ab Heimsheim am Dienstagvormittag still. Der Grund: Ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen, der sich gegen 9 Uhr ereignete. Sieben Personen wurden dabei leicht verletzt, meldet die Polizei.

Ein Sprinter war im zweispurigen Bereich zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Süd und -Ost auf einen PKW aufgefahren, so Polizeipressesprecher Ralf Minet. Der 20-jährige Fahrer hatte das Stauende kurz vor der Tank- und Rastanlage Pforzheim zu spät erkannt. Durch den Aufprall wurde das Auto, ein Fiat Punto, gegen die Mittelleitplanke und dann zurück auf die Straße geschleudert. Auf der Straße streifte der Punto einen Mercedes, bis er schließlich zum Stehen kam. Insgesamt wurden bei dem Unfall sieben Personen leicht verletzt – ein Notarzt und vier Rettungswagen waren vor Ort, um sich um die Verletzten zu kümmern und sie vorsorglich in umliegende Krankenhäuser zu bringen.

Fahrbahn bis 11 Uhr gesperrt

Weil nach dem Unfall Ölspuren beseitigt werden mussten, blieb die Fahrbahn bis 11 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde über den Standstreifen geleitet. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere tausend Euro.