Der seit vergangene Woche vermisste, 57-jährige Pforzheimer ist umgebracht worden. | Foto: Rake Hora

Verbrechen

Vermisster Pforzheimer wurde umgebracht – Verdächtiger verhaftet

Anzeige

Der seit vergangene Woche vermisste, 57-jährige Pforzheimer ist umgebracht worden. Seine Leiche wurde bereits am Sonntag in Frankreich gefunden, wie Staatsanwaltschaft und Polizei Karlsruhe am Samstag mitteilten.

Am Freitagabend sei ein 36-jähriger Tatverdächtiger festgenommen worden. Der Mann sei am Samstagnachmittag einem Richter vorgeführt worden. Dieser habe Haftbefehl erlassen und ihn ins Gefängnis eingewiesen.

Weitere Angaben zum Verdächtigen wollte eine Sprecherin der Polizei auf BNN-Anfrage mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht machen.

 

Hilfe zum BNN-Newsletter

Datenschutzerklärung

Obduktion bereits am Mittwoch

Schon eine Obduktion am Mittwochmorgen habe ergeben, dass der Mann Opfer einer Gewalttat geworden sei. Die Identität des Schmuckhändlers konnte laut Mitteilung aber erst Freitag eindeutig geklärt werden.

Der Mann wurde seit Freitag, 21. Juni, vermisst. Die Kriminalpolizei Karlsruhe richtete beim Kriminalkommissariat Pforzheim die 37-köpfige Sonderkommission „Brosche“ zur Aufklärung des Verbrechens ein. Der 57-Jährige war zuletzt in der Stolzestraße in Pforzheim gesehen worden. Sein Fahrzeug, ein schwarzer Golf, wurde geparkt in der Abnobastraße entdeckt.

Ermittler suchen nach Zeugen

Die Ermittler bitten Zeugen, die das Opfer an diesem Freitag gesehen oder eine Beobachtung in Verbindung mit dem schwarzen Golf gemacht haben, sich beim Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter der Telefonnummer 0721 6660 zu melden.

BNN