Clea Kuss
Ein inniger Kuss, das sagen Bachelor-Fans. Alles nur Show sind dagegen die Kritiker überzeugt. | Foto: RTL

Bachelor-Paar lebt in Köln

Clea und Sebastian kommen auf Heimatbesuch

Anzeige

 

Die Rastatterin Clea-Lacy hat es tatsächlich geschafft: Junggeselle Sebastian hat der schönen Halbbrasilianerin die letzte Rose und sein Herz geschenkt. „Ich habe mich in dich verliebt“, hauchte er Clea ins Gesicht, die ihr Glück kaum fassen konnte. Doch ist es wirklich das Märchen von der wahren Liebe oder nur ein raffiniert ausgeklügelter PR-Gag?

Vier Monate ist das Ende der Dreharbeiten inzwischen her und doch zeigten sich Clea und Sebastian beim „großen Wiedersehen“ mit Frauke Ludowig am Mittwochabend noch als Paar. Das mag für Normalsterbliche keine lange Zeit sein, in der Welt der Casting-Pärchen ist es eine halbe Ewigkeit: Bisher hielt keine Liaison zwischen Rosenkavalier und Ausgewählter bis zum Ende der Ausstrahlung, immer war die große Liebe schon wieder passé.

Wahre Liebe oder PR-Gag?

„Warum sollte es nicht klappen? Ich stehe dem aufgeschlossen gegenüber“, sagte Clea Anfang Februar im Gespräch mit bnn.de – damals lief die Sendung noch nicht im TV, war aber schon lange abgedreht. Ihren Hinweis, bei der Bachelorette, dem weiblichen Pendant der Sendung, habe es ja auch geklappt, sehen Kritiker der Kuppelshow skeptisch: Das Gerücht, Clea und Sebastian hätten sich abgesprochen, Karriere als erstes Bachelor-Paar machen zu wollen, das tatsächlich zusammen bleibt, hält sich hartnäckig. „Es wird viel spekuliert“, sagte dazu Clea, die inzwischen in Köln bei Sebastian lebt, bnn.de. „Das ist die Medienwelt. Das muss man an sich abprallen lassen. “

Clea
Vorsichtiges Beschnuppern: Lange gab es nur kurze Momente der Zweisamkeit, die schnell wieder von den Mitstreiterinnen unterbrochen wurden. | Foto: RTL

Das gelingt ihr offenbar problemlos: Die 25-Jährige, die bisher noch „bei Mami“ wohnte, hat sogar schon Nägel mit Köpfen gemacht und ist „kofferweise und mit Schminktisch“ bei Sebastian in Köln eingezogen.
„Das passt tatsächlich zwischen uns.“ Diese Erkenntnis hat Clea schnell gewonnen. „Schon in den vier Tagen nach dem Finale, die wir noch in Miami waren, wurde uns das klar“, erzählt sie im Gespräch mit bnn.de. Und doch: „Es gab in Deutschland Momente, die haben das noch getoppt.“ Sich endlich ohne Kamera bewegen zu können, sei schön gewesen. „Auch wenn wir viel ,eingesperrt‘ waren.“ Denn ein Paar sind Clea und Sebastian bereits seit Dezember, als der Dreh beendet war. Gemeinsam in Erscheinung treten durften sie aber nicht, damit nicht vor der Zeit durchsickert, wer von den anfangs 22 Kandidatinnen das Rennen macht.

Erika
Abfuhr für Erika: Die kühle Blonde ist enttäuscht. | Foto: RTL

Zelte in Rastatt sind abgebrochen

„Wir haben gekocht, Serien geschaut und die Wohnung etwas umgestaltet“, so Clea, die sich jetzt aber freut, endlich mit Sebastian draußen im Café sitzen zu können. Das wird allerdings in Köln sein und nicht mehr in Rastatt. Hier hat die junge Frau ihre Zelte abgebrochen: Der Job bei dm in Karlsruhe ist gekündigt („ich wollte mich schon lange verändern, die Sendung war der letzte Anstoß“) und eine Phase der Neuorientierung angebrochen. Ob die in die Medien führt, lässt Clea derzeit noch offen: „Ich will erst mal alles sacken lassen und schauen, was auf uns zukommt“, sagt sie auch mit Blick auf Gerüchte, das junge Paar könnte bei der Neuauflage der RTL-Sendung „Sommerhaus der Stars“ dabei sein. Sie könne sich auch einen Job in der Gastronomie vorstellen, auf jeden Fall aber keinen mehr im Büro. „Ich bin keine Faule, ich werde beruflich schon Anschluss finden“, ist die gelernte Bürokauffrau und Absolventin der August-Renner-Realschule sicher.

Besuche bei den Schwiegereltern in Spe gab es schon einige. Nun wollen Sebastian und Clea-Lacy über Ostern nach Rastatt kommen und Cleas Familie besuchen.

Nun freut sie sich aber erst mal auf einen ungezwungenen Heimatbesuch: Über Ostern soll es für ein paar Tage nach Rastatt gehen, nachdem bisher nur heimliche Besuche bei Sebastians Eltern möglich waren, die im nahen Ruhrgebiet wohnen. „Ich vermisse meine Familie“, gibt Clea unumwunden zu. Und vielleicht ist sogar noch ein Treffen mit Ex-Konkurrentin Inci drin: Die wohnt bei Stuttgart und ist eine gute Freundin von Clea geworden. „Im Dezember waren wir sogar gemeinsam auf dem Weihnachtsmarkt in Baden-Baden.“ Das ging aber nur, weil RTL zu diesem Zeitpunkt weder die eine noch die andere als Kandidatin bekanntgegeben hatte. Solche anonymen Ausflüge sind erst mal vorbei: Knapp 38 000 Fans hat die Halbbrasilianerin auf Facebook, Sebastian sogar 55 000. In einem halbstündigen Facebook-Livechat gefragt, was sie ihren Fans noch sagen wolle, schüttelt Clea fast schon hilflos den Kopf:  „Das ist so verrückt Fans zu haben.“

 

Alle Infos zu „Der Bachelor“ im Special bei RTL.de.