Erfolgsteam: Erwin Kintop aus Rastatt (links) und sein Coach Rea Garvey haben es ins Finale von "The Voice of Germany" geschafft.
Erfolgsteam: Kintop (links) und sein Coach Rea Garvey sind im "Endspiel" von "The Voice of Germany".

TV-Castingshow

Erwin Kintop aus Rastatt singt im Finale von „The Voice of Germany“

Anzeige

Erfolg für Erwin Kintop aus Rastatt: Der 24-Jährige hat es ins Finale der TV-Castingshow „The Voice of Germany“ (TVOG) geschafft. Der gebürtige Pforzheimer setzte sich im Halbfinale am Sonntagabend mit 54,5 Prozent der Stimmen gegen die 17-jährige Marita Hintz durch.

Kintop, der zurzeit als Staplerfahrer arbeitet und Sohn zweier Opernsänger ist, singt somit für seinen Coach Rea Garvey um den Titel. Bereits beim TV-Talentwettbewerb „Deutschland sucht den Superstar“ war Kintop 2013 ins Halbfinale eingezogen. Das TVOG-Finale wird am Sonntag, 10. November, um 20.15 Uhr auf Sat.1 ausgestrahlt.

Kintop brilliert mit Titel von Shawn Mendes

Kintop überzeugte Rea Garvey mit seiner Performance von Shawn Mendes‘ „Mercy“. Der TVOG-Coach sagte anschließend, er sei „stolz wie Papa Bär“. Hier geht es zum Video von Kintops Auftritt.

Der andere Kandidat aus der Region, Tyrone Frank aus Graben-Neudorf, war bereits in der Battle-Runde ausgeschieden. Er trat für Sido an. Max Giesinger aus Waldbronn-Busenbach war 2012 in der ersten Staffel von „The Voice of Germany“ auf dem vierten Platz gelandet.

Mehr zum Thema: Tyrone Frank aus Graben-Neudorf und Erwin Kintop aus Rastatt bei „The Voice of Germany“

Fünf Kandidaten im Finale

Die weiteren Kandidaten im diesjährigen TVOG-Finale sind Freschta Akbarzada (23 Jahre alt, Team Sido), Fidi Steinbeck (34, Team Mark Forster), Emmanuela Santoso (18, Team Alice Merton) und Lucas Rieger (19, Team Nico Santos).

Rieger steht für das sogenannte Comeback-Team im Finale. Der Sänger Nico Santos konnte sich im Laufe der Show entscheiden, welchen zuvor ausgeschiedenen Künstler er bis in die letzte Sendung mitnimmt.