Der Dachstuhl des erst zwei Jahren alten Hauses in Moosbronn fing Feuer.
In Moosbronn hat es im Dachstuhl eines Einfamilienhauses gebrannt. | Foto: Reichelt

Halbe Million Schaden

Gaggenau-Moosbronn: Kamin löst Dachstuhlbrand aus

Anzeige

In Moosbronn hat es am Donnerstagabend im Dachstuhl eines erst zwei Jahre alten Einfamilienhauses in der Herrenalber Straße am Ortseingang gebrannt.

Laut Polizei Offenburg sei die Brandursache der Kamin eines neu eingebauten Schwedenofens gewesen, der zum ersten Mal brannte. Zum Feuer kam es in der Dachdurchführung des außerhalb liegenden Edelstahlkamins. Von dort aus griff das Feuer auf die Isolierung einer Zwischendecke, den Dachstuhl und die Holzfassade über.

Mann hat Rauchgasvergiftung

Verletzt wurde der Familienvater des fünfköpfigen Haushalts, der bei der Suche nach dem Brandherd mit Rauchgas in Kontakt kam. Weitere Verletzungen sind nicht bekannt. Die Familie kam in einem Nachbaranwesen unter.

Die Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte das Hauptfeuer löschen. Darüber hinaus dauerte der Einsatz länger an, wegen möglicher Glutnester in der Isolierung. Andere Häuser waren von dem Brand nicht betroffen.

Halbe Million Schaden

Im Einsatz waren 14 Fahrzeuge der Feuerwehr, fünf Fahrzeuge des DRK sowie die Polizei mit einem Auto. Den Schaden schätzt die Polizei vor Ort auf eine halbe Million.